18. Dezember 2022
Landkreis Greiz

Klassenerhalt!

RSV Rotation Greiz bleibt erstklassig

Alex Szöke (rot) wirft den Kleinostheimer Pascal Eisele. (Foto: G. Zeuner)

Die Greizer Ringer kämpfen auch in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga.

„Klassenerhalt – erste Liga, wir sind noch dabei!“ skandierten die Fans nach dem letzten Kampf der Saison gestern Abend in der heimischen Halle. Und das zu Recht, denn obwohl der RSV Rotation den Mannschaftskampf gegen den SC Kleinostheim mit 7:18 verlor, steigen die Ostthüringer dennoch nicht in die 2. Bundesliga ab. Denn zeitgleich verlor auch Markneukirchen seinen letzten Kampf (9:18 gegen Wacker Burghausen) und vor allem – der eigentlich am 19. November mit 15:17 verlorene Heimkampf gegen Hösbach wurde im Nachhinein in einen 19:13 Sieg für den RSV umgemünzt, weil die Gäste einen nicht startberechtigten Sportler in Greiz ringen ließen.

Somit belegen die Greizer nach Abschluss der Vorrunde mit zwei Punkten Vorsprung vor Markneukirchen den für den Klassenerhalt notwendigen sechsten Tabellenplatz. Die Musikantenstädter und der SV Johannis Nürnberg müssen in die zweite Liga absteigen.

Unten das Protokoll des Mannschaftskampfes RSV Rotation Greiz – SC Kleinostheim. Alle Bilder des Kampfabends in der Bildergalerie – hier klicken!

Repro: G. Zeuner

Auch interessant