28. November 2022
Landkreis Greiz

Musik als Klangerlebnis ohne Genregrenzen

Das Marco Frattini Trio gastiert am 5. Dezember in Greiz

Marco Franetti (Foto: Andrea Hermann)

Er gehört zu den innovativsten Schlagzeugern Italiens: Marco Frattini. Mit seinem Trio gastiert er in diesem Monat für nur fünf Konzerte in Deutschland. Eines davon geht am 5. Dezember in der KulturGarage der Alten Papierfabrik Greiz e.V. über die Bühne.

„Wir, die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins, freuen uns sehr auf das Konzert und den Kontakt mit den hervorragenden Künstlern“, so Vereinschef Peter Schmidt. Der Kontakt kam über das Auswärtige Amt Italiens und Italia Music Export zustande.

Marco Frattini interpretiert mit seinen Mitspielern Claudio Vignali (Piano) und Gabriele Evangelista (Kontrabass) bei seinen Deutschland-Konzerten die Musik des kanadischen Songwriters Chilly Gonzales. „Im Jahr 2004 hörte ich zufällig die Solo-Klavierkompositionen von Chilly Gonzales. Von diesem Moment an hat die Musik nie aufgehört, in mir zu schwingen. Ich hörte nicht nur das Klavier, sondern auch Schlagzeug, Streicher, thematische Variationen, sodass ich mich unwillkürlich beim Neuarrangieren der Stücke wiederfand“, so Frattini über das Projekt.

Durch die „unschätzbare Hilfe“ des Pianisten Claudio Vignali sei es dem Schlagzeuger möglich gewesen, zu Papier zu bringen, was bis dahin nur in seiner Fantasie existierte. „Unbewusst wurden meine Arrangement-Entscheidungen verschoben durch den Wunsch, der ‘Fülle’ der modernen Welt etwas entgegenzusetzen, moderne Musik durch eine metaphorische und klangliche Leere, die all das, was ich auf meiner künstlerischen Reise erleben durfte, in die Hand zu nehmen.“ Seine künstlerische Reise habe ihm eine Leere „voll von Musik ohne Genregrenzen“ als „unendliches Klangpotenzial“ erleben lassen.

Schließlich stieß Gabriele Evangelista zu den Musikern, der „dank seines Talents und seines großen Einfühlungsvermögens in der Lage war, sich sofort in die musikalische Bedeutung des Projekts zu vertiefen“, beschreibt Frattini die weitere Zusammenarbeit. Aufgenommen wurde das Ergebnis Anfang dieses Jahres als erste Platte des kreativen Schlagzeugers als Arrangeur, der die Musik nun auch live in Deutschland präsentiert.

Das Konzert in der Alten Papierfabrik Greiz am 5. Dezember beginnt um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es in der Tourist- Information Greiz im unteren Schloss und online unter tickets.altepapierfabrik-greiz.de sowie ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Auch interessant