Fettbrotessen auf dem Burgberg - meinanzeiger.de
28. Oktober 2019
Mühlhausen

Fettbrotessen auf dem Burgberg

Es gehört schon zur Tradition des Waldvereins Mühlhausen, dass jedes Jahr um diese Zeit zum Fettbrot und Glühwein eingeladen wird . So auch am 24.10 2019, da trafen sich rund fünfzig Wanderfreunde am Weißen Haus um nach Eigenrieden auf den sogenannten Burgberg ( 481 m ) die ehemalige Burgstelle der Herren von Eigenrieden, zu wandern. Die Wanderroute , die durch unseren Wanderleiter Wolfgang Mühlhause festgelegt wurde ,führte u.a. teilweise über den Promenadenweg ,am ehemaligen Gerätebau vorbei, ein Stück des Jägerstieges , zu den Katalaunischen Feldern und zum Schäferbrunnen. Von hier aus konnte man schon unser Wanderziel den Burgberg sowie den Ort Eigenrieden erkennen.
Nach einer Pause am Schäferbrunnen geht es weiter durch den Ort Eigenrieden , der in einem Höhenbereich zwischen 445 m und 478 m ü.NN liegt. Die erstmalige urkundliche Erwähnung erfolgte innerhalb einer Schenkungsurkunde, an den in Mühlhausen ansässigen Deutschherrenorden im Jahr 1246.
Auf dem Burgberg wurden die Wanderer schon erwartet; die Tische waren mit Tischdecken versehen , die Fettbrote geschmiert, der Glühwein dampfte, so dass eine richtige gemütliche Atmosphäre entstand. Dieses ist dem Engagement einiger Mitglieder des Waldvereins , man kann dies nicht hoch genug einschätzen , zu verdanken. Vielen Dank an Ingrid Friedemann, Monika Beyer und K. Heinz Rascher.

Auch interessant