Frau beschuldigt angeklagten Ex-Mann - meinanzeiger.de
24. Januar 2019
Mühlhausen

Frau beschuldigt angeklagten Ex-Mann

Versuchter Totschlag im Kyffhäuserkreis

Im Prozess um versuchten Totschlag vor dem Landgericht Mühlhausen hat die geschiedene Ehefrau ihren Ex-Mann schwer beschuldigt. «Wie besessen hat er auf mich eingeschlagen und eingestochen», schilderte die 37-Jährige am Donnerstag die nächtlichen Ereignisse im April 2018 im gemeinsamen Wohnhaus im Kyffhäuserkreis.

Dem 33 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr seine Frau geschlagen, getreten und mit einem Messer angegriffen zu haben. Er soll sie unter anderem mit einem Stuhlbein schwer verletzt und geäußert haben, dass er sie abstechen werde. Die Ehefrau soll ein Schädelhirntrauma, eine Rippenfraktur und zahlreiche Schnittwunden sowie Hämatome erlitten haben.

«Wenn ich nicht geflüchtet wäre, hätte ich das nicht überlebt», sagte die Frau. Sie sei nach den Attacken aus dem Fenster gesprungen, weil die Haustür zugenagelt gewesen sei. Dort habe ihr eine Frau aus der Nachbarschaft geholfen und die Polizei gerufen. Der Angeklagte sitzt wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft. Er schweigt bisher zu den Vorwürfen. (dpa/th)

Auch interessant