23. Februar 2017
Mühlhausen

Mühlhäuser Werkstätten als zukunftsfähig bewertet

Das Unternehmen „Mühlhäuser Werkstätten für Behinderte e.V.“ hat den Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ bestanden. Darüber informierte die Parlamentarische Staatssekretärin im Sozialministerium Annette Kramme den regionalen Abgeordneten Manfred Grund.

Attraktive Arbeitsbedingungen zeichnen sich durch familienfreundliche Arbeitszeiten, Gesundheitsförderung, mitarbeiterorientierte Führung und Mitsprache bei der Arbeitsorganisation aus. Dies haben die Mühlhäuser Werkstätten mit dem Audit, einem Bewertungsverfahren sowie Beratungsprozess, überprüfen lassen.

Eine starke Arbeitsqualität soll durch das gemeinsame Handeln von Politik, Wirtschaftsverbänden, Kammern und Gewerkschaften gesichert sein. Merkmal ist, dass sich Unternehmensleitung und Beschäftigte aber auch Betriebs- und Personalräte „auf Augenhöhe“ über Verbesserungen austauschen. Dadurch soll in der Zukunft eine bessere Organisation der Arbeitswelt geschaffen werden.

Angelika Pietzsch von der BVU Bildungs-, Vermittlungs- und Unternehmensberatungs-GmbH, die als Prozessberaterin bei diesem Audit fungiert, berichtet: „Als gemeinnütziges Unternehmen mit christlichem Leitbild sind die Mühlhäuser Werkstätten schon sehr gut aufgestellt, was ihre Führungskultur, das betriebliche Gesundheitsmanagement und das kooperative Miteinander angeht. Das Audit soll diese Botschaft durchaus selbstbewusst nach außen tragen, aber auch punktuell weitere Verbesserungspotenziale heben.“

Manfred Grund, der häufig Gast in den Werkstätten ist, gratulierte herzlich.

Auch interessant