Corona-Maßnahmen im Kyffhäuserkreis - meinanzeiger.de
13. März 2020
Nordhausen

Corona-Maßnahmen im Kyffhäuserkreis

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

Im Ergebnis der aktuellen Entwicklung hat der Krisenstab des Kyffhäuserkreises Maßnahmen als weitere Schritte festgelegt. Diese wurden bereits in der Pressekonferenz am Donnerstag, den 12.3.2020 ausgeführt und sind:

  1. Eine Hotline für Fragen zum Thema Corona wurde eingerichtet. Unter der Telefonnummer 03632 / 741 – 444 stehen 4 Mitarbeiter der Kreisverwaltung zur Verfügung, die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten und ggf. weitere Kontakte zu vermitteln. Eine Bitte: sollte ein Freizeichen ertönen kann das auch bedeuten, dass alle 4 Mitarbeiter in Gesprächen sind, die Telefonanlage gibt hier leider kein Besetztzeichen. Bitte bleiben Sie in der Leitung oder rufen wenig später noch einmal an. Die Hotline ist einschließlich Samstag und Sonntag jeden Tag von 9 bis 16 Uhr erreichbar. Außerhalb der telefonischen Erreichbarkeit ist ein Anrufbeantworter beschaltet.
  2. Der „Stab außergewöhnliche Ereignisse“ tagt zum Thema „Corona“ jeden Morgen um 08:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Landratsamtes. Bei Bedarf werden zu den verantwortlichen Mitarbeitern des Landratsamtes noch Vertreter der Polizei, Bundeswehr, des KMG-Klinikums und der Kassenärztlichen Vereinigung hinzugezogen.
  3. Eine aktuelle Allgemeinverfügung mit der Untersagung von Veranstaltungen über 50 Personen wurde am 13.03.2020 in der Thüringer Allgemeinen, dem Veröffentlichungsorgan des Kyffhäuserkreises, als auch auf der Internetseite www.kyffhaeuser.de veröffentlicht. Wir bitte um Beachtung und Umsetzung.
  4. Eine weitere Allgemeinverfügung bezüglich Rückkehrern aus Risikogebieten wird am Samstag, den 14.03.2020 in der Thüringer Allgemeinen veröffentlicht und ist ebenfalls auf der Internetseite des Landkreises aufrufbar.
  5. Am Donnerstag, den 12.03.2020 fand kurzfristig eine Beratung der Bürgermeister des Landkreises statt. Die Bürgermeister werden über die aktuellen Situationen und über die Allgemeinverfügungen informiert. Alle bei der Beratung anwesenden Bürgermeister unterstützen die Maßnahmen des Landkreises und die Allgemeinverfügungen.
  6. Die App KatWarn wird vom Landkreis genutzt, um ggf. so die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises kurzfristig über eine veränderte Corona-Lage zu informieren. Wir bitten darum, diese App zu installieren, um so die neuesten Informationen zu erhalten.
  7. Ab dem 13.03.2020 wird ein Abstrichzentrum in Sondershausen eingerichtet. Bürger, welche den Verdacht äußern, sich mit Corona infiziert zu haben, wenden sich bitte zuerst telefonisch an ihren Hausarzt. Sollte der Kontakt zu einer infizierten Person nachgewiesen werden, vereinbart der Hausarzt einen Termin für den Patienten im Abstrichzentrum, welches von der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert wurde und von Ärzten des Kyffhäuserkreises betreut wird. Die Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 18 bis 20 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

Auch interessant