Hunde in Nordhausen vergiftet - meinanzeiger.de
25. September 2020
Nordhausen

Hunde in Nordhausen vergiftet

Symbolbild: G. Zeuner

Nordhausen. Die Nordhäuser Polizei ermittelt derzeit vermehrt in Fällen, in denen Hunde vergiftet worden sind und zum Teil auch an den Folgen der Vergiftung starben.

Es besteht der Verdacht, dass Unbekannte in der Stadt Nordhausen, sowie auch in umliegenden Gemeinden des Landkreises Nordhausen, Hundeköder präpariert und auslegt haben. Die Nordhäuser Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt Tierbesitzer, insbesondere Hundehalter, vor ausgelegten Ködern. Hundehalter sollten derzeit besonders aufmerksam sein und darauf achten, dass ihre Tiere keine verdächtigen Gegenstände aufnehmen. Dies betrifft auch Hunde, die sich auf dem eigenen Grundstück aufhalten.

Sollten mutmaßliche Tierköder aufgefunden werden, bittet die Polizei dringend, das Ordnungsamt der Stadt Nordhausen oder die Polizei zu informieren. Wem verdächtige Personen auffallen, die möglicherweise Köder auslegen, wird ebenfalls gebeten, dies bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der 03631/960 entgegen.

Auch interessant