26. März 2019
Nordhausen

Mitarbeiter und Kunden der Herkules-Märkte in Thüringen spenden gemeinsam

5555 Euro für den guten Zweck

Nordhausen. Es war der Betriebsrat, der in der Vorweihnachtszeit eine Spendenaktion ins Leben gerufen hatte. Die Mitarbeiter der Thüringer Herkules Märkte bekamen für das auf Spenden angewiesene Kinderhospiz in Tambach-Dietharz eine runde Summe zusammen – dank ihrer Kunden.

Die warfen 5000 Euro in die Spendenboxen. Die Märkte stockten den Betrag sogar noch um 555 Euro auf, so dass 5555 Euro an Stephan Masch, Leitung Fundraising des Kinderhospizes Mitteldeutschland, übergeben werden konnten. Katrin Romhardt, Vorsitzende des Betriebsrates der Herkules Märkte erklärte: „Im Kinderhospiz wird nicht nur die liebevolle Pflege für todkranke Kinder gewährleistet, sondern es wird zugleich für die Familien der Kinder gesorgt. Ich finde es toll, wie sich unsere Kollegen dafür eingesetzt haben, dass diese Summe zusammenkommt. Diese Aktion war für uns alle eine Herzensangelegenheit.“

Auch interessant