17-Jähriger greift Polizisten an - meinanzeiger.de
7. Februar 2018
Nordhausen

17-Jähriger greift Polizisten an

Am Jugendwohnheim in Nordhausen

Aggressiver Jugendlicher:
Nordhausen. Am Dienstagabend wurde die Mitarbeiterin eines Jugendwohnheims in der Johannes-Kleinspehn-Straße Zeuge eines lautstarken Streites zwischen einer Bewohnerin und deren Freund am Telefon. Sie bat die Telefonierende, ihr Gespräch zu beenden. Dabei beleidigte der Freund am anderen Ende der Leitung die Erzieherin und drohte der Frau, sie abzustechen, bevor er auflegte. Die Mitarbeiterin informierte die Polizei, die auch wenig später vor Ort eintraf. 

Zum Glück, denn der Jugendliche machte seine Drohung tatsächlich wahr und erschien mit einem Knüppel in der Hand vor dem Jugendwohnheim. Die Beamten forderten den 17-Jährigen auf, den Knüppel wegzulegen. Dem kam er nach, ging jedoch im Anschluss unvermittelt auf einen der Polizisten zu und griff diesen an. Den Beamten gelang es, den Angriff abzuwehren und den aufgebrachten Jugendlichen zu Boden zu bringen. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von fast 1,2 Promille. Er wird sich nun wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Auch interessant