Startschuss für Ausbildungs-Navi 2019 - meinanzeiger.de
28. September 2018
Nordhausen

Startschuss für Ausbildungs-Navi 2019

Finde Deinen Beruf

Ausbildungs- oder Studienplatz 2019 –
hast Du schon oder suchst Du noch?


400 Ausbildungs- und Studienplätze in Unternehmen/ Einrichtungen der Region

Im Ausbildungs-Navi 2019 für die Landkreise Unstrut-Hainich, Eichsfeld, Kyffhäuser und Nordhausen bieten 83 Unternehmen/ Einrichtungen über 400 Ausbildungs- und Duale Studienplätze an! Der Startschuss für die persönliche Übergabe an ALLE Schulabgänger des Jahrgangs 2019 fiel vergangene Woche in der Staatlichen Gemeinschaftsschule Oldisleben.
Frank Seiler, Geschäftsführer des Firmenausbildungsverbundes (FAV) betonte, dass man seit einigen Jahren sehr erfolgreich mit dem Ausbildungs-Navi, die Schulabgänger und Unternehmen zu einem gemeinsamen Ziel, dem Abschluss eines Ausbildungsvertrages navigiert!
Die Schulabgänger können aus ca. 70 Berufen und 15 Studiengängen in 83 Unternehmen der Region wählen. Der FAV ist als Dienstleister im Bewerbermarketing für die Unternehmen der Region sehr aktiv. Die Unternehmen bzw. Einrichtungen in der Region, so Seiler, brauchen die Schulabgänger als Azubis und zukünftige Fachkräfte von morgen, um ihre Aufgaben auch weiterhin erfolgreich zu erfüllen.

Eine Mitarbeiterin vom FAV, erklärte den Schülern der Klasse 9 und der Klasse 10 der Gemeinschaftsschule Oldisleben, was man alles im Ausbildungs-Navi findet.
Das Navi ist ein Arbeitsbuch. Es gibt Tipps wie man sich richtig bewirbt, erläutert die Inhalte und Anforderungen an die Ausbildungsberufe der Region. Wer nach der Ausbildung weiter möchte, findet Aufstiegsmöglichkeiten bei jedem Berufsbild. Das Ausbildungs-Navi findet man jetzt auch online als regionale Lehrstellenbörse unter www.ausbildungs-navi.de.

Als Schulabgänger, sollte man sich umfassend informieren und in den nächsten Wochen bewerben und das vielleicht in 2-3 Berufen. Für die Schüler heißt es in den Herbstferien fleißig Bewerbungen schreiben, denn das Ausbildungs-Navi 2019 bietet mit über 400 Ausbildungsstellen in der Region viele interessante Berufe an. Man sollte sich vielleicht auch mit den Eltern gemeinsam das Ausbildungs-Navi anschauen, um den passenden Ausbildungs- bzw. Dualen Studienplatz zu finden.
Der Firmenausbildungsverbund, so Seiler, bedankt sich bei allen Lehrern aus den Schulen der Region, die wie immer in den letzten Jahren, kurzfristig die Termine in den Schulen organisiert haben!

Auch interessant