Zwei Mal Edelmetall beim Wartburgpokal - meinanzeiger.de
13. November 2019
Nordhausen

Zwei Mal Edelmetall beim Wartburgpokal

Neues vom Karate Do Kwai Nordhausen

Am Samstag wurde um den Wartburgpokal in Waltershausen gekämpft. Dabei konnte der Nordhäuser Karateka Fynn Quentin Ritter gleich zwei Mal Edelmetall erringen.

Zusammen mit Leon Schneider hatte sich Ritter auf den Weg zur Pforte des Thüringer Waldes gemacht. Und gemeinsam starteten sie auch in der Disziplin Kata Einzel U18. Mit einer kontinuierlichen Leistung setzte sich Ritter gegen seine Kontrahenten durch und konnte sich so den dritten Rang auf dem Treppchen sichern. Einen weiteren Start wagten die beiden Nordhäuser dann bei der nächst höheren Altersklasse Ü18. Dort behaupteten sie sich so gut, dass sie schließlich gegeneinander im kleinen Finale landeten. Dieses konnte Ritter für sich entscheiden und so ein zweites Mal an diesem Tag einen Pokal für den Platz drei erringen. „Es war ein gutes Gefühl, sich sowohl in der eigenen als auch in der höheren Altersklasse durchzusetzen und am Ende in Beiden auf dem Podium zu stehen.“, kommentierte er hinterher stolz seine Leistung.

Interessenten an authentischer und qualitativ hochwertiger Kampfkunst bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein vierwöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt. Wessen sportliches Interesse nicht unbedingt im Kampfsport liegt, der ist in der Gruppe Basis-Fit gut aufgehoben.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Spendekirchhof-Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums in der Münzgasse vorbeischauen.

Auch interessant