5. Mai 2014
Pößneck

Auf einen „Sprung“ nach Cluny

Im Frühjahr jeden Jahres fahre ich mit einer Gruppe Jugendlicher nach Taizé (http://www.meinanzeiger.de/poessneck/kultur/taiz-da-trifft-sich-nicht-nur-zu-ostern-die-welt-d25083.html); so auch in diesem Jahr (http://www.meinanzeiger.de/poessneck/kultur/das-meehr-von-taiz-d39566.html/action/recommend/1/send/1/#form). Neben dem Programm der Brüder der Communauté für die Jugendlichen gibt es auch immer einen kleinen Ausflug nach Cluny zum Shoppen, Sightseeing, Essen usw.
Doch in diesem Jahr gab es für mich eine Überraschung. Die Open de Bourgogne, eines der größten und vielseitigsten regionalen Reitturniere in Frankreich, fanden in diesem Jahr just zu der Zeit statt, in der wir auf einen “Sprung” nach Cluny kamen. Da sich allerdings mein Französisch auf “Bonjour”, “Merci” und “Au revoir” beschränkt, konnte ich vor Ort leider niemanden über dieses Turnier ausfragen. Dennoch sind in den zwei Stunden, die ich vor Ort war, einige begeisterte Bilder vom Springreiten entstanden …

Auch interessant