22. Februar 2019
Pößneck

Flucht mit 100 km/h durch Pößneck

Kein Bock auf Kontrolle

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein 46-Jähriger letzte Nacht eine rasante Fahrt von Pößneck bis Triptis hingelegt.

Am Freitagmorgen gegen 1.05 Uhr wollen Polizeibeamte in Pößneck einen Fahrzeugführer kurz nach dem Kreisverkehr in der Saalfelder Straße in Richtung Neustadt/Orla einer Verkehrskontrolle unterziehen. Anstatt anzuhalten, beschleunigte er das Fahrzeug und erreichte innerorts Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h. Die Nachfahrt mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h erstreckte sich weiter über die B 281 bis nach Triptis, wo das Fahrzeug schließlich die Bundesstraße verlies und ins Stadtgebiet fuhr. In der Burkhardtstraße konnte das Fahrzeug und der Fahrzeugführer schließlich festgestellt und kontrolliert werden. Gegenüber den Polizisten gab der Fahrer an, keinen Bock auf die Kontrolle gehabt zu haben. Ein Drogenvortest reagierte bei dem Mann auf Cannabis positiv. Es folgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins.

Auch interessant