Zwei Mal Platz vier für Nick Filler - meinanzeiger.de
25. Mai 2019
Pößneck

Zwei Mal Platz vier für Nick Filler

Neustädter übertrifft Erwartungen zum Saisonauftakt

Mit 42 Teilnehmern bot der Twin Cup 700 bei der Auftaktveranstaltung der diesjährigen IDM-Saison am Lausitzring (17.-19.05.) ein wahres Spektakel und mittendrin der 15-jährige Nick Filler. In beiden Rennen belegte der Neustädter den vierten Platz und übertraf damit weit die Erwartungen.
„Das Ziel war die Top Ten. Das habe ich schon am Freitag in beiden Freien Trainings geschafft.“, so Filler. Zwei Qualifyings entschieden anschließend über den Startplatz für die beiden Rennen. Nachdem der Teenager sich im ersten Qualifying am Freitag auf Platz fünf platzierte, fuhr er das zweite Qualifying am Samstag mit alten Reifen. Dadurch verlor er noch zwei Plätze und startete schließlich von der siebten Position.
Beim Start des ersten Rennens fiel Filler etwas zurück. In einer Gruppe von mehreren Fahrern eroberte er schnell Platz fünf und konnte eine Lücke von circa vier Sekunden zum Viertplatzierten schließen. Am Ende konnte sich das Nachwuchstalent durchsetzen und wurde Vierter.
Der Start des zweiten Rennens am Sonntag lief besser. Filler konnte schon am Start einen Platz gut machen. Innerhalb weniger Runden lag er wieder auf Platz vier und konnte sogar den Drittplatzierten einholen. In einem packenden Kampf bis in die letzte Runde kämpfte Filler um den letzten Podestplatz. Doch in der letzten Kurve liefen die beiden Kontrahenten auf überrundete Fahrer auf, sodass Filler sich geschlagen geben musste und erneut als Vierter die Ziellinie überquerte.
Das trübte seine Freude aber keineswegs. Schon Minuten nach dem Rennen lagen sich die Konkurrenten auf der Strecke neben der Strecke in den Armen und freuten sich gemeinsam über den fairen Zweikampf.
Eigentlich wäre die nächste Veranstaltung für den Neustädter der IDM-Lauf im belgischen Zolder (21.-23.06.). Dort kann der 15-jährige aber nicht teilnehmen. „Ich bin zu jung.“, erklärt Filler, „Also ist das nächste Rennen für mich mein Heimrennen in Schleiz (26.-28.07.).“

Auch interessant