24. Juni 2022
Pößneck

Pößnecker Ringerin erkämpft EM-Bronze

Josephine Wrensch (links) setzte sich im kleinen Finale gegen die Polin Konkel durch. (Foto: DRB)

Josephine Wrensch vom 1. SV Pößneck erkämpfte sich bei ihren ersten internationalen Meisterschaften einen Podestplatz.Die 15-jährige Ringerin gewann bei den Kadetten-Europameisterschaften in Bukarest die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 43 Kilogramm. „Ich wusste nicht, was mich erwartet, wie stark die Gegnerinnen sind. Dass ich Bronze gewonnen haben, freut mich sehr.“ Der nächste internationale Auftritt könnte bei den U-17-Weltmeisterschaften in Rom Ende Juli erfolgen.

Die Pößneckerin, die in Jena am Sportgymnasium bei Ex-Weltmeister Hartmut Reich trainiert, kommt aus einer Ringerfamilie. Vater Johannes kämpfte für Motor Jena und den RSV Rotation Greiz. Josephines Brüder Joel und Joey sind auch Freistilringer, der Ältere kämpft für Greiz, der Jüngere geht in Jena am Sportgymnasium in die siebente Klasse. Mutter Susanne Wrensch ist Vizepräsidentin im Thüringer Ringerverband, ihre Brüder Stephan und Matthias kämpften einst für die Greizer Ringermannschaft. ar

 

Auch interessant