23. April 2022
Ratgeber

Computer in Ordnung bringen – ein paar Tipps

Viele Menschen vergessen oft, den Computer einigermaßen sauber zu halten. Mir selbst ging es früher auch  immer so. Man vergisst, die Registry zu leeren und überflüssige Daten zu entfernen. So sammelt sich im Laufe der Zeit einiges an Datenmüll an. Aber selbst dann kann man wieder mehr Ordnung und mehr Geschwindigkeit für den PC zu schaffen. Hier gibt es dazu ein paar Tipps.

Deinstallation von Programmen

Die Deinstallation eines Programms kann auch dazu beitragen, Ihren Computer zu bereinigen.

Sie können das Programm ganz einfach deinstallieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen: Drücken Sie die Tasten Win und I und öffnen Sie die Windows-Einstellungen. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf Apps und gehen Sie zum Abschnitt Apps und Funktionen. Scrollen Sie auf der rechten Seite der Seite „Apps und Funktionen“ nach unten, um zu sehen, wie viel Speicherplatz jede Anwendung auf Ihrem Computer belegt. Auf diese Weise können Sie schnell die Anwendungen finden, die den meisten Speicherplatz verbrauchen.

Sobald Sie die betreffende Anwendung gefunden haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Deinstallieren“. Ein Bestätigungsbildschirm für die Deinstallation wird angezeigt, klicken Sie auf Deinstallieren.

Unerwünschte Startprogramme deaktivieren

Läuft Ihr Computer langsam? Unnötige Startprogramme können im Hintergrund laufen. Um dieses Problem zu lösen, können Sie sie im Windows Task-Manager deaktivieren.
So wird es gemacht: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol in der linken unteren Ecke des Desktops und wählen Sie im Kontextmenü den Task-Manager aus. Gehen Sie auf der Seite Task-Manager auf die Registerkarte Autostart. Suchen Sie das Programm, das nicht oder nur selten verwendet wird, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um es zu deaktivieren. Ein IT-Dienstleister kann sehr viel Arbeit abnehmen, falls Sie das nicht hinbekommen, vor allem natürlich im gewerblichen Bereich.

Computer mit CCleaner bereinigen

CCleaner ist ein kostenloses Programm von Piriform, das Ihren Computer reinigen kann. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Slim Installer-Version heruntergeladen haben, die keine Symbolleisten oder andere Junk-Programme enthält, bevor Sie mit den folgenden Vorgängen beginnen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Analysieren, um alle Inhalte auf dem System aufzulisten. Sie können alle Inhalte, die Sie nicht löschen möchten, abwählen. Wenn es keine solche Anforderung gibt, klicken Sie auf Cleaner direkt ausführen. Sie können auch auf die Schaltfläche Deinstallieren  im linken Aktionsbereich von CCleaner klicken, um unerwünschte Programme und Dateien zu entfernen oder zu löschen.

Arbeitsspeicher aufrüsten

Ein Mangel an RAM (Random Access Memory) oder Probleme mit der Festplatte können dazu führen, dass der Computer langsam läuft. Im obigen Text haben wir verschiedene Methoden im Zusammenhang mit der Festplatte besprochen. Bei dieser Methode werden wir uns daher auf den Arbeitsspeicher konzentrieren.

Die Anwendungen bleiben nach dem Start im RAM erhalten. Im Allgemeinen reichen 8 Gigabyte Arbeitsspeicher aus, um einen Computer zu betreiben. Allerdings werden auf Computern häufig große Programme wie Videobearbeitung und Photoshop sowie Browser verwendet, so dass der Speicherplatz knapp wird. Durch die Aufrüstung des Arbeitsspeichers  erhalten Computer die wichtigen Ressourcen, die sie für die Zwischenspeicherung und Verarbeitung von Daten von der Festplatte zum Prozessor benötigen. Mit mehr Arbeitsspeicher können Sie die Verfügbarkeit von Anwendungen, schnelleres Surfen, verbesserte Netzwerkfunktionen, ein besseres Spielerlebnis und vieles mehr genießen.

Auch interessant