Damit die Traumhochzeit gelingt, will vieles bedacht sein - meinanzeiger.de
27. Februar 2020
Ratgeber

Damit die Traumhochzeit gelingt, will vieles bedacht sein

Heirate lieber ungewöhnlich - so lautet das Motto bei immer mehr jungen Paaren. In großen Städten werden Motto-Hochzeiten immer beliebter. Schräg und auffallend sollen die dann sein, z.B. im Stil des Punk, des Rockabilly oder der wilden 20-er Jahre. Foto: Hochzeitslicht

Im Gespräch mit Svenja Schirk, Pressesprecherin vom Bund Deutscher Hochzeitsplaner

 

Was sind die aktuellen Hochzeitstrends?
Der botanische „Greenery Trend“ herrscht ungebrochen an.
Überall sehen wir Ranken aus Eukalyptus, Olive, Efeu, Farnen, dazu zartblättrige Freilandblüten – die Sehnsucht nach der Rückkehr zur Natur und Looks, die wie frischgepflückt oder freigerankt aussehen, bleibt.
Dazu größere Sträuße, wie in den 20er Jahren.

Es wird viel Wert auf nostalgische Elemente gelegt

Allgemein wird viel Wert auf nostalgische Elemente gelegt, was die starke Rückkehr von Kalligraphie & Wachssiegelen in der Papeterie sowie Spitze in der Mode zeigt.

Eine weitere Trendfarbe, die wir in diesem Jahr häufiger sehen werden, ist ein knalliges Dunkelblau. Obwohl meine persönliche Erfahrung die ist, dass sich die meisten Menschen weniger an Farbtrends orientieren, sondern einfach an dem, was sie schön finden.

 

Die drei wichtigsten Dinge

Worauf muss man (besonders) achten, damit eine Hochzeit gelingt?
Kurz und knapp – es sind 3 Punkte:
1.) Die richtigen Leute einladen
2.) Gutes Essen und Getränke
3.) Gute Musik.
Das sind die 3 Säulen für jedes gelungene Fest – der Rest ist nur Beiwerk.

 

Man kann nicht jede Hochzeit mit jedem Budget feiern

In welchem Preisrahmen bewegen sich die Kosten für eine Hochzeit?
Diese Frage ist genauso wenig pauschal zu beantworten wie die Frage, was ein Auto kostet – es
gibt viel zu viele Variablen.

Grundsätzlich gilt:
„Man kann mit jedem Budget eine Hochzeit feiern,
aber man kann nicht JEDE Hochzeit mit jedem Budget feiern.“

Wer Wert legt auf die Arbeit und Expertise von professionellen Hochzeitsdienstleistern legt, gehobenes Essen und Getränke anbieten will und eine exklusive Location möchte, muss bei  Gästen in Ballungsgebieten mit mindestens 30.000 Euro Gesamtbudget rechnen.

 

Wenn ich keinen Kuchen mag,
kann ich mir die teure Designertorte auch sparen

Wo kann man am ehesten Kosten sparen?
Ob teurer besser ist, kommt auf die persönlichen Präferenzen an – und hier eben auch wieder auf
den Mut zur Verwirklichung der individuellen Vorstellungen.

Wenn ich keinen Kuchen mag, kann ich mir die teure Designertorte auch sparen – aber wenn ich
davon schon immer geträumt habe, mir aber stattdessen Autos völlig egal sind, investiere ich
eben in die schicke Torte und lasse stattdessen den Hochzeitswagen weg.

Grundsätzlich liegt das allergrößte Sparpotenzial aber immer noch in der Reduzierung der Gästeliste, da Essen und Getränke vom Sektempfang über Kaffee und Kuchen bis zum Dinner und
die Party in einer gehobenen Gastronomie je nach Region mit mindestens 150 bis 200 Euro pro
Kopf zu Buche schlagen.

 

Die Sache mit den Geschenken

Wie kommuniziert man Geschenkwünsche?
Jeder Gast möchte gerne etwas schenken, über das sich das Brautpaar auch freut – darum
sollte man schon kommunizieren, was man sich wünscht.

Wer dies auf der Einladungskarte als stillos empfindet, kann gerne auf der Hochzeitswebsite einen
entsprechenden Hinweis hinterlassen – Geschenktische, sowohl online als auch in Warenhäusern
sind immer noch eine beliebte Option.

Ganz offen Geldgeschenke zu fordern – à la „Nur Bares ist Wahres“ – ist ein Faux Pas, lieber
sollte man sich einen Beitrag für ein schönes Erlebnis oder Projekt wünschen – die Flitterwochen etwa oder den Hausbau.

 

Professionelle Hilfe entlastet, spart Stress und Zeit

Die Ansprüche an die eigene Hochzeit sind in den letzten 15 Jahren extrem gestiegen.
Gleichzeitig fehlt vielen Brautpaaren einfach neben ihrem Beruf die nötige Zeit, um sich intensiv der Organisation eines so aufwendigen Festes zu widmen.

Immer häufiger wird deshalb die professionelle Organisation der Hochzeit als ein Mehrwert angenommen.

Kontakte zu Hochzeitsplanern in Ihrer Region finden Sie zum Beispiel auf der Internetseite vom Bund Deutscher Hochzeitplaner.

Interview: Daniel Dreckmann

 

Mehr zum Thema erfahren interessierte auf der Messe „Hochzeit & Feste“, die im Rahmen der Thüringen Ausstellung an diesem Samstag, 29. Februar, und diesem Sonntag, 1. März 2020, auf dem Gelände der Erfurter Messe stattfindet.
Weitere Informationen unter: http://www.thueringen-ausstellung.de

Auch interessant