Haartrockner – Ihre Geschichte und Tipps - meinanzeiger.de
26. Juni 2020
Ratgeber

Haartrockner – Ihre Geschichte und Tipps

Der Fön - Ein Gerät, welches nicht mehr vom Haushalt wegzudenken ist

Fast jede(r) hat einen – den Haartrockner. Dieses Gerät ist vom Haushalt nicht mehr wegzudenken. Hier gibt es ein paar geschichtliche Infos und Tipps, wie man einen Haartrockner richtig verwendet.

 

Der Haartrockner ist ein Gegenstand, der in keinem Haushalt fehlen darf. Er erfreut sich besonders bei Frauen höchster Beliebtheit – schon seit über hundert Jahren. Die erste Form von Haartrocknern gab es schon im 19. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit wurden diese immer weiterentwickelt, jedoch hat sich das Funktionsprinzip kaum geändert. Der heute auch als Fön bekannte Haartrockner arbeitet immer noch nach demselben Prinzip wie mehrere Jahrzehnte zuvor. Ein kleiner Ventilator bläst Luft durch die Haare, um diese zu trocknen. Mehrere Heizspiralen im Inneren des Geräts heizen die Luft zusätzlich auf. Diese Warmluft kann mehr Wasser aufnehmen und die Haare trocknen schneller.

Wie trockne ich meine Haare richtig?

Zu allererst braucht es einen passenden Haartrockner. Bei sehr dünnem und feinem Haar darf der Fön nicht zu stark und heiß sein. Dünnes Haar trocknet schneller und kann bei einem zu starken Fön zum Brechen neigen. Mehr als 1500W sollte der Haartrockner nicht haben.

Ist das Haar jedoch kräftig, lockig und widerstandsfähig, dann darf der Haartrockner ruhig etwas stärker sein. Es gibt verschiedene Modelle mit Leistungen zwischen 1500W und 2000W. Diese Geräte können das dickere Haar schneller trocknen.

Bei allen Geräten ist aber immer darauf zu achten, nicht zu lange und zu heiß zu föhnen. Zu hohe Temperaturen schaden den Haaren sehr, wovon sie sich nicht gut erholen. Der Fön darf nicht zu nah an den Haaren gehalten werden, da diese sonst zu heiß werden. Auch die Dauer ist ausschlaggeben. Je länger der Fön an einer Position gehalten wird, umso heißer wird die geföhnte Stelle. Aus diesem Grund sollte der Haartrockner immer geschwenkt werden, damit die Haare gleichmäßig getrocknet werden. Ein Kamm während dem Föhnen lockert die Haare zusätzlich auf, wodurch sie noch schneller getrocknet werden.

Fazit

Haartrockner ist nicht gleich Haartrockner. Dieser sollte je nach Haarstärke und dessen Empfindlichkeit ausgewählt und dann richtig angewendet werden. Gleichmäßiges, nicht zu heißes Fönen sorgt innerhalb von Minuten für trockenes und voluminöses Haar.

 

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Haartrockner

Auch interessant