3. April 2020
Ratgeber

Lieber FAIRzichten als verzichten

Die IHK-Initiative will Unternehmen helfen. Foto: www.wir-fairzichten.de / IHK Ostthüringen

IHK-Initiative wir-fairzichten.de: Unterstützung für Unternehmen der Region

Ob Tickets für ein Konzert der Lieblingsband, das ausfallen muss oder der schon bezahlte Monatsbeitrag im Fitnessstudio, das jetzt geschlossen hat: Auf der Plattform www.wir-fairzichten.de können Kunden einfach und unbürokratisch auf einen Teil ihrer Ansprüche verzichten.

Bisher nicht gekannte Herausforderungen

Die Initiative wird von der IHK Ostthüringen und vielen anderen Industrie- und Handelskammern auf den Weg gebracht.

„Die Coronakrise stellt unsere Wirtschaft auf bisher nicht gekannte Herausforderungen“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Höhne.

 

Solidarität zeigen

„Bei uns rufen täglich Unternehmer an, die nicht wissen, wie sie die nächsten Wochen überstehen sollen.

Hier gilt für uns alle, Solidarität zu zeigen und Hilfe und Unterstützung zu geben.

Unser Lieblingsgeschäft soll es
auch nach der Krise noch geben

Schließlich ist uns allen wichtig, dass es unser Lieblingsgeschäft, den Buchladen oder das Lokal um die Ecke auch nach der Krise noch gibt“, betont der IHK-Chef.

Unbürokratische Hilfe

Die Initiative der Industrie- und Handelskammern soll den Betrieben in der Krise unbürokratisch helfen, einen kleinen Teil der Geschäftsausfälle aufzufangen.

 

Einfaches Prozedere

Das Prozedere ist einfach:
Verbraucher geben auf der Internetseite alle relevanten Daten ein und bestimmen die Höhe des Verzichts.

Im Anschluss generiert die Webanwendung ein Dokument und leitet es automatisch an eine angegebene E-Mailadresse des Unternehmens weiter.

 

Formlos möglich

Rechtlich gesehen ist ein solcher Forderungsverzicht formlos möglich, so die IHK.

Auch interessant