20. September 2018
Ratgeber

Moderne Bauern sind Spezialisten … und sie sind unverzichtbar

Landwirtschaft - ganz nah

Heimische Landwirte sorgen für unser Essen. Sie erzeugen gesunde und schmackhafte Lebensmittel. Doch sie leisten noch viel mehr, was nicht so offensichtlich ist.

Heimische Landwirte pflegen die Kulturlandschaft. Sie engagieren sich im Bereich der erneuerbaren Energien. Und sie sind ihrer Heimat verbunden und deshalb häufig in Vereinen wie Sport-, Heimat- oder Feuerwehr-Vereinen, Kirchen oder auch in der Kommunalpolitik aktiv. So tragen sie zu einem lebhaften Miteinander auf den Dörfern bei und machen die ländlichen Räume lebenswert. Landwirtschaftsbetriebe schaffen Arbeitsplätze in ihrer Region und sind oftmals der größte und manchmal auch der einzige Arbeitgeber in der Umgebung.

Viele Menschen haben noch nie einen modernen Stall besucht und können sich nicht so richtig vorstellen, wie landwirtschaftliche Nutztiere heute wirklich gehalten werden.

Dabei ist es den Verbrauchern besonders wichtig, dass die Tiere auch ordentlich und anständig behandelt werden. Dies liegt aber auch im ureigensten Interesse eines jeden vernünftigen Landwirts, weil er weiß, dass seine Tiere nur dann die volle Leistung bringen, wenn sie sich auch wohl fühlen.

Viel hat sich z.B. in der Haltung von Milchkühen in den letzten Jahren getan. Die Tiere werden in Herden ohne Anbindung gehalten, haben ständig Zugang zu Futter und Wasser. Die meisten Ställe verfügen über eine Massagebürste, die die Tiere nach eigenem Bedarf aufsuchen können.

Mit den steigenden Qualitätsansprüchen steigen aber auch die Anforderungen an die Mitarbeiter, die in der Tierhaltung tätig sind. Das macht diesen Beruf immer interessanter.

str / Heimische Landwirtschaft

Auch interessant