Monster-Whoopies zu Halloween - meinanzeiger.de
17. Oktober 2019
Ratgeber

Monster-Whoopies zu Halloween

Damit die kleinen Grusel-Fan-Herzen höherschlagen

Egal, ob Frankenstein, Graf Dracula oder die Hexe von nebenan – für alle kleinen Monster gibt‘s zu Halloween eine schaurig-schöne Überraschung: Gruselige Monster-Whoopies mit Zuckerrübensirup.

Die düsterste Nacht des Jahres ist mittlerweile ein fester Bestandteil unter den deutschen Festlichkeiten − vor allem bei Kindern.

Auch dieses Jahr heißt es wieder „Süßes, sonst gibt es Saures“, wenn die kleinen Grusel-Fans an der Tür klingeln. Dann sind gruselige Monster-Whoopies der perfekte Snack für kleine Monster.

Whoopie Pies machen sich gerade daran, den geliebten kleinen Cupcakes das Krönchen abzunehmen. Sie sehen aus wie PrinzenRolle-Kekse oder Riesen-Macarons, nur mit dem Unterschied, dass hier Kuchenteig gebacken und dann wie ein Sandwich mit leckerem Frosting, also der köstlichen Buttercremehaube wie bei Cupcakes, verbunden wird.

Die Monster Whoopies sorgen mit einer Kombination aus Kakao und der natürlichen Süße des Zuckerrübensirups für ein schaurig-schönes Geschmackserlebnis. Der Sirup gibt dem Teig eine herbsüße Note, die perfekt mit dem klassischen Frosting harmoniert und garantiert jedem kleinen Vampir ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Gleichzeitig eignen sich die Whoopies perfekt dafür, sich auf den schaurig-schönsten Feiertag des Jahres einzustimmen.


Das Rezept für Monster-Whoopies

kJ/kcal pro Whoopie: 1086/259
Zubereitungszeit: ges. ca. 70 Min.
ergibt ca. 16 Whoopies


Zutaten für den Teig:

  • 1 Ei (M)
  • 1 EL heißes Wasser
  • 150 g Joghurt
  • 75 ml Vollmilch
  • 120 ml Zuckerrübensirup
  • 75 g Butter, zerlassen
  • 200 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL Natron


Für das Frosting:

  • 325 g Puderzucker
  • 120 g Butter, zimmerwarm
  • 35 ml Vollmilch
  • 3 versch. Lebensmittelfarben


Außerdem:

  • weiße Zuckerschrift
  • farbige Zuckerperlen


Zubereitung:

  • Ei und heißes Wasser mit dem Rührgerät schaumig schlagen.
  • Joghurt, Milch und Zuckerrübensirup verquirlen und unter die Schaummasse rühren.
  • Die abgekühlte, flüssige Butter ebenfalls unterrühren.
  • Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Mehl, Kakao und Natron vermischen.
  • Die Mehlmischung mit dem Rührgerät auf mittlerer Stufe in zwei Portionen rasch unter die Ei-Joghurt-Sirup-Masse rühren.
  • Mit zwei Teelöffeln ungefähr 16 runde Teigklekse in einer Größe von ca. 5 cm auf das erste Backblech setzen, dazwischen etwa 3 cm Abstand lassen.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen.
  • Einige Minuten auf dem Backblech, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  • In einem zweiten Durchgang weitere ca. 16 Whoopie-Hälften backen.
  • Für das Frosting, also die köstliche Buttercremehaube wie bei Cupcakes, Puderzucker und Butter mit dem Rührgerät auf niedrigster Stufe zu einer pudrigen Masse vermischen.
  • Milch langsam unter Rühren hinzufügen, dann die Masse auf höchster Stufe luftigleicht aufschlagen.
  • Das Frosting gleichmäßig auf drei Schüsseln verteilen und mit je einer Lebensmittelfarbe färben.
  • Die Frostings in Spritzbeutel füllen und mit kleiner, runder Tülle auf die flache Seite der rund 16 Whoopie-Hälften spritzen.
  • Die zweiten Hälften aufsetzen und die Whoopies rundherum sowie auf der Oberseite verzieren.
  • Mit Zuckerschrift Monster-Gesichter aufspritzen und mit Zuckerperlen das (Nasch-)Werk vollenden.


Schaurig-guten Appetit!

Quelle: P.U.N.K.T. PR GmbH

Auch interessant