Sonntag ist Weltwassertag - meinanzeiger.de
20. März 2020
Ratgeber

Sonntag ist Weltwassertag

Weltwassertag: Wasser aus der Leitung ist sicher, gesund und trägt zum Schutz der Umwelt bei. Foto: DrFuentesHernandez / www.pixabay.com

Wasser ist Klimaschutz

Alljährlich rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag am 22. März 2020 auf. Das Motto des Weltwassertages 2020 ist: „Wasser und Klimaschutz“.

Hitze, Dürre, Sturm und Überschwemmungen – immer wieder kommt es auch in Deutschland zu extremen Wetterereignissen, schreibt der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal (ZVME) im Amtsblatt Gera.

Die kommunalen Trinkwasserversorger und Abwasserentsorger können diese Wetterextreme bisher so kompensieren, dass es nicht zu langfristigen Ver- und Entsorgungsausfällen kommt.

 

Leitungswasser und seine Fans

Initiativen wie der a tip: tap e.V. setzen sich für den Genuss von Leitungswasser ein, um Plastikmüll, CO₂ und Geld zu sparen.

Und schaut man auf die Seite atiptap.org   bekommt man richtig Lust dazu.

 

Gut für die Umwelt – und dazu noch sehr günstig

Der einfachste Durstlöscher ist doch immer noch das Trinkwasser aus der Leitung, meint den auch der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal (ZVME) und argumentiert:

Keine Transportwege, kein umständliches Tragen, keine leeren Flaschen und ein unschlagbar attraktiver Preis von Durchschnittlich 0,2 Cent pro Liter.

 

Großer Zuspruch

Fast 93 Prozent der Befragten geben an, Wasser aus dem Wasserhahn zu trinken.
Mehr als zwei Drittel tun das ein- bis mehrmals täglich.

 

Versorgung in Gera ist trotz Corona gesichert

Die Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung sind sichergestellt.

Der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal (ZVME) ergreift umfangreiche Maßnahmen, damit die Ver- und Entsorgung in Gera und Umgebung auch bei sich verschärfender Situation jederzeit aufrechterhalten bleibt.

 

Mittlerweise übliche Schutzmaßnahmen

Dazu wurde ein innerbetrieblicher Krisenstab eingesetzt.
Der ZVME wird über die allgemein für jeden empfohlenen Maßnahmen hinaus sein Kundendienstzentrum schließen.

 

Immer erreichbar

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen weiterhin zur Verfügung –
telefonisch unter Tel.: 0365 / 48 70 -0
per E-Mail: info@zvme.de
per Fax:0365 4870 814
und per Post.

 

Verschoben und abgesagt

Wasserzählerablesungen werden eingestellt und erfolgen nur noch über Selbstablesung per Ablesezettel.
Wasserzählerwechsel werden verschoben.
Sonstige Außentermine werden auf ein unbedingt notwendiges Maß reduziert.

 

Zum Schutz der Beschäftigten

Besondere Aufmerksamkeit verwendet der ZVME auf den Schutz der kritischen Infrastruktur und seine diese bedienenden Beschäftigten.

So werden besondere organisatorische Maßnahmen ergriffen, damit jederzeit das dafür erforderliche Personal zur Verfügung steht.

 

Immer gründlich die Hände waschen

Der geringfügige Mehrverbrauch an Trinkwasser durch verstärktes Händewaschen ist unerheblich, es gibt ausreichend Reserven.

 

Frei von Viren

Und: Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt.

 

Besichtigung verschoben

Die ursprünglich vom ZVME für den Sonntag anlässlich des Weltwassertages geplante Besichtigung des neuen Hochbehälters in der Schillerstraße in Gera wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation verschoben.

 

Weitere Informationen – auch zu Corona

Weitere interessante Informationen und Hinweise der Stadt Gera finden Sie im Amtsblatt:
https://www.gera.de/amtsblatt

 

Auch interessant