7. März 2022
Rudolstadt

Geschützgranate in Rudolstadt soll kontrolliert gesprengt werden

Rudolstadt/ Tännich (ots). Seit den Morgenstunden werden Absperrmaßmaßnahmen zum Zwecke der kontrollierten Sprengung einer scharfen Geschützgranate im Bereich Tännich durchgeführt. Eine entsprechend dafür spezialisierte Firma wird die Granate im Laufe des Vormittags in dem Waldstück, in welchem das Geschoss am Sonntagnachmittag aufgefunden wurde, sprengen. Es wurde um den Fundort ein Radius von mehreren hundert Metern abgesperrt, die Verantwortlichen sind entsprechend vor Ort. Es mussten keine Evakuierungsmaßnahmen von Personen durchgeführt werden, da der Fundort lediglich bewaldet, nicht bewohnt, ist. Neben der zuständigen Firma und dem Revierförster sind auch mehrere Polizeikräfte im Einsatz, um die Absperrmaßnahmen zu unterstützen. Es wird nachberichtet.

Auch interessant