6. Juli 2022
Saale-Orla-Kreis

Aktionstage für pflegende Angehörige im Saale-Orla-Kreis

Agathe-Beraterinnen laden nach Oppurg, Ranis und Krölpa ein

Symbolbild: Pixabay

Oppurg/Ranis/Krölpa. Aus Anlass der aktuellen „Woche der pflegenden Angehörigen“ – vom 4. bis 10. Juli 2022 – sind Betroffene und Interessenten zu Aktionstagen in Oppurg, Ranis und Krölpa eingeladen. Darüber informieren die Beraterinnen Susan Hall und Irene Steffens des Projektes AGATHE – Älter werden in der Gemeinschaft – Thüringer Initiative gegen Einsamkeit“ des Thüringer Sozialministeriums.

So können pflegende Angehörige am Mittwoch, 6. Juli, von 10 bis 16 Uhr, im Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg Pflegehilfsmittel kennenlernen und ausprobieren, sich von Irene Steffens beraten lassen, Erfahrungen austauschen. Einen solchen Aktionstag gibt es mit Beraterin Susan Hall am Donnerstag, 8. Juli, 9 bis 16 Uhr in Ranis in Räumen der Stadtverwaltung an; ebenso am Dienstag, 12. Juli, 9 bis 16 Uhr in Krölpa (Beratungsraum in der Gemeindeverwaltung).

„Bei diesen Aktionstagen stehen die Angehörigen im Mittelpunkt“, so Agathe-Beraterin Susan Hall. Das Agathe-Programm will gezielt Menschen der Region wieder stärker in die Gemeinschaft vor Ort bringen; auch pflegende Angehörige, die Enormes in ihren Familien leisten. Beraten wird auch zu Entlastungs- und Erholungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige.

Seit August 2021 sind Susan Hall in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück und Irene Steffens in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im Agathe-Projekt aktiv. Die Beraterinnen begleiten die Klienten nach deren individuellen Bedarfen und Wünschen, auch bei schwierigen und herausfordernden Aufgaben, vernetzen Angebote und Strukturen vor Ort, laden zu Info-Veranstaltungen und Aktionstagen ein.

Zu erreichen sind die Agathe-Beraterinnen unter folgenden Telefonnummern:
Susan Hall | Telefon: 0160 5848908; Irene Steffens |Telefon: 0151 17634921; sowie per Mail unter agathe@lrasok.thueringen.de

Auch interessant