9. April 2019
Saalfeld

Fürstlicher Barockball und höfische Festkultur auf Schloss Heidecksburg

100 Jahre „Fürst-Günther-Stiftung“ startet mit Barockfest der Extraklasse

Schloss Heidecksburg/Rudolstadt. Anlässlich der Geburtsstunde der Gründung des Thüringer Landesmuseums und des Jubiläums – 100 Jahre „Fürst-Günther-Stiftung“ – findet eine mehrtägige barocke Festlichkeit vom 13. bis 15. September 2019 auf Schloss Heidecksburg und weiteren Veranstaltungsstätten in Rudolstadt statt. Seit 2007 gelten die einzigartigen Barockfeste des Residenzschlosses Heidecksburg zu Rudolstadt mit zunehmend überregionalem und internationalem Zuspruch als exklusiver Geheimtipp und ziehen seit Jahren die internationale Fangemeinde des Rokokos magisch an. In diesem Jahr öffnen sich am zweiten Septemberwochenende wieder die Tore des Schlosses und weiterer Veranstaltungsstätten zu diesem barocken Event der Extraklasse.

Das aus der „Fürst-Günther-Stiftung“ hervorgegangene Museum Schloss Heidecksburg gehört zu den bedeutendsten barocken Baudenkmalen und touristischen Attraktionen und ist mit über 80.000 Gästen im Jahr eines der am besten besuchten Museen in Thüringen.
Dieser Anspruch soll auch in Zukunft kontinuierlich mit attraktiv erlebbaren Angeboten ausgebaut werden. Ein großer Besuchermagnet ist dabei die weltweit einzigartige und filigrane Miniaturausstellung „Rococo en miniature“. Bereits seit 2007 wird das Fantasiereich der genialen Schöpfer Gerhard Bätz und Manfred Kiedorf, die in den vergangenen 50 Jahren in unglaublicher Präzision Miniaturbauten nach dem Vorbild der höfischen Kultur des 18. Jahrhunderts samt Innenleben im Maßstab 1:50 erschufen, auf dem Schloss präsentiert.
2018 erfolgten die Bau- und Erschließungsarbeiten für die Erweiterung der Ausstellung mit zwei weiteren Miniaturschlössern, die nun seit Dezember letzten Jahres in dem neuen Empfangsraum zu bestaunen sind.
Die stetig wachsenden Ansprüche an eine gezielt werbewirksame nationale und internationale Vermarktung der museal historischen Erlebniswelt des Schlosses, wie z.B. die Miniaturausstellung oder Events mit historischen Bezügen, stellt das Thüringer Landesmuseum, den Verein Freundeskreis Schloss Heidecksburg e.V., die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, die Stadt Rudolstadt und das Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt vor große Aufgaben.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die gezielte Besucherakquise des Schlosses Heidecksburg auch über die Grenzen Thüringens hinaus.
Hierbei hat sich das seit 2007 ausgerichtete Barockfest als thematische Schwerpunktveranstaltung für eine lebendige und facettenreiche Festkultur dieser verantwortungsvollen Aufgabe verschrieben.
Durch dieses museale wie auch touristische Highlight konnte der Fokus gezielt auf die Residenzgeschichte des Schlosses mit der historischen Persönlichkeit Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt und überaus attraktive und erlebbare Museumskultur gelenkt werden.

In den vergangenen Jahren war der Zuspruch für diese historische und wertige Themenveranstaltung groß, so dass auch internationale Gäste nach Rudolstadt reisten. Begleitet wurde diese barocke Festlichkeit von einem großen medialen Interesse (u.a. ZDF, MDR, Schweizer Fernsehen, Regional TV, Rundfunkstationen, lokale und internationale Presse sowie Internetauftritt).

In diesem Jahr wird auch das NDR-Fernsehen vor Ort sein und während des Festes ein „Portrait Special“ für die Themenreihe „Typisch!“ drehen.
Dieses Barockereignis, das zu einer der schönsten und authentischsten Feste im deutschsprachigen Raum zählt, gilt als attraktivste und nachhaltigste Eventform des Schlosses Heidecksburg.

Gäste aus allen Teilen Deutschlands, der Schweiz, Spanien, Österreich, Russland, Kanada, den USA und darüber hinaus waren von dem Programmangebot und den farbengewaltig illuminierten Fest- und Wohnräumen begeistert. Auch in diesem Jahr erwartet die Festbesucher erneut ein glanzvolles kulturelles Ereignis, das als „das schönste Barockfest Deutschlands“ bezeichnet wird.

Hierbei erlebt man hautnah das traumhaft anmutende barocke Zeitalter mit prunkvoller Audienz des Fürsten Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt im großen Festsaal, fürstlichem Ball unter der Anleitung von Tanzmeisterin Jutta Voß und Tänzer Niels Badenhop, unterhaltsamen Schauspielereien, meisterhaft musikalischer Unterhaltung, mannigfaltigen kulinarischen Überraschungen, zauberhaften Illuminationen und atemberaubendem barocken Feuerwerk.
Figuren der einzigartigen und vielgepriesenen Miniatur-Ausstellung „Rococo en miniature“, wie der sympathische Hofmarschall werden zum Leben erweckt. Das Lustwandeln durch die imposanten Fest- und Wohnräume im authentisch historischen Stil runden die barocken Einblicke auf dem Schloss Heidecksburg ab.

Unter dem Motto: „Die lebendige Liaison barocker Festkultur und moderner Lebensfreude“
wird mit der 2019 stattfindenden mehrtägigen barocken Festlichkeit die geschichtsträchtige Historie des damaligen Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt und des Schlosses Heidecksburg damaliger Zeit mit Hilfe von Geschichtsvereinen, Schauspielern und Künstlern eindrucksvoll erlebbar gestaltet.

Veranstaltet wird das Barockfest vom Freundeskreis Heidecksburg e.V. in Kooperation mit dem Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, der Stadt Rudolstadt und der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Das Rudolstädter Veranstaltungsbüro Andreas Dornheim übernimmt in bewährt professioneller Weise die künstlerische Leitung.

Die Eintrittskarten sind nur im Vorverkauf in der Tourist-Information Rudolstadt am Markt 8 (Tel.: 03672/486440) oder an der Museumskasse auf Schloss Heidecksburg (Tel.: 03672/429022) erhältlich.

Einblicke in das Festgeschehen mit Foto- und Videorückblicken sowie weitere aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.barockfest-heidecksburg.de und auf facebook unter www.facebook.com/BarockfestRudolstadt

Auch interessant