15. Juli 2016
Saalfeld

Jenas coolste Fitmacher

Drei Minuten für Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden – Kryotherapie jetzt neu in Jena

Jena. Wow – was für eine eiskalte Erfahrung! Raus aus der Kleidung, rein in Socken und warme Puschen und ab in die Kälte-Kabine.
Dann kann’s losgehen. Langsam sinkt die Temperatur während der drei
Minuten. Bis zu -160 Grad. Ein wenig drehen und auf der Stelle treten – dann ist’s
kinderleicht auszuhalten. Sogar ohne Gänsehaut und Zähneklappern. Die Kälte
prickelt nur etwas unter der Haut. Das liegt wohl an der enorm trockenen Kälte, die
so ganz anders wirkt auf den Körper.
Das Beste: Nach Verlassen der Kabine fühlt man sich sofort wieder wohlig warm
und irgendwie so, als könne man Bäume ausreißen…
Diese Erfahrung kann man seit kurzem im Esquimaux in Jena machen, dort können
Gesundheitsbewusste jeden Alters die Kryotherapie für sich entdecken. Diese Ganzkörperkältetherapie basiert schon auf dem Wissen der alten Griechen. Und selbst Kneipp wusste um die positive Wirkung der Kälte und
nutzte sie als Heilkraft. Die passive Ganzkörperkältetherapie,
bei der heute in den Kältesaunen Temperaturen im Bereich von –110°C
bis –160°C erzeugt werden, stellt eine der neuesten und
effektivsten Methoden für die Aktivierung der Mechanismen
der Selbstheilung dar. Der Organismus reagiert auf
solch extrem niedrige Temperaturen mit der ganzheitlichen
Mobilisation. Die Durchblutung wird angeregt, die Zellen optimal
mit Sauerstoff versorgt, der Stoffwechsel aktiviert und Schadstoffe über die Blutbahn oder durch das Lymphsystem ausgeschwemmt.
Trotz der extrem niedrigen Temperaturen wird die Kälte als nicht unangenehm empfunden, da die Luft sehr trocken ist. Mit einer Anwendungszeit
von maximal drei Minuten ist die Behandlung unschlagbar schnell. Die schockartige Abkühlung der Haut löst therapeutische Wirkungen aus, die – je
nach Regelmässigkeit der Anwendung – mehrere Stunden bis Monate andauern können. Die Kryotherapie leistet in vielerlei Hinsicht Großartiges für
Gesundheit, Wohlbefinden und Fitness, daher sind die Anwendungsgebiete
vielfältig.

Fitness und Sport:
Dank der Kältewirkung kann effektiver trainiert werden, die
Leistungsfähigkeit wird verbessert und verlängert, nach dem
Sport kann eine schnellere Regeneration des Körpers erfolgen
und das Risiko von Folgeverletzungen wird reduziert.

Schmerzlinderung
Eine regelmäßige starke und kurzzeitige Kühlung der oberen
Hautschicht zeigt positive Wirkung u.a. durch Schmerzlinderung zum Beispiel bei
entzündlichen Gelenkerkrankungen (Rheuma), sie wirkt entzündungshemmend,
aktiviert den Stoffwechsel, stärkt Herz- Kreislauf- und Immunsystem.
Überzeugende Erfolge erlebt der Anwender damit auch bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte, bei Schlafstörungen und Abgeschlagenheit,
beim Burn-out- Syndrom, Kreislaufbeschwerden und Depressionen.

Beauty und Wellness:
Kälte macht schön! Sie sorgt für einen super „Anti Aging-Effekt. Kälte unterstützt die Gewichtsreduktion – denn bei einer Sitzung können bis 1000 kcal
verbrannt werden, das Hautbild verbessert sich, wirkt jünger.
Nicht zuletzt bessert sich das subjektive Wohlbefinden hinsichtlich
Psyche und Physis, denn die Kälte regt gleichzeitig die Produktion von körpereigenen Hormonen an, u.a. von Endorphinen, welche
Glücksgefühle auslösen. Genügend gute Argumente, die Kryotherapie selbst auszuprobieren.
Nur Mut!
Es ist Eiszeit angesagt in Jena – das Esquimaux-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Auf einen Blick:

» ESQUIMAUX
Kryotherapie/Kältesauna
Jenertal 1, 07749 Jena
» Öffnungszeiten:
Mo, Mi & Sa 10-13 Uhr
Di und Do 15-18 Uhr
Freitag 12-15 Uhr
» Telefon:
03641- 9 28 31 36
» Mail:
info@esquimaux.de
» Internet
www.kältesauna-jena.de

www.esquimaux.de

Auch interessant