Kulturelles Angebot macht Rudolstadt interessant - meinanzeiger.de
12. Februar 2019
Saalfeld

Kulturelles Angebot macht Rudolstadt interessant

Barockfest ist ein touristisches Highlight für Rudolstadt

Interview mit Frau Dr. Christina Meißner zum Barockfest auf Schloss Heidecksburg

Frau Dr. Meißner Sie sind seit Jahren Gast bei vielen barocken Veranstaltungen bundesweit und natürlich auch des Barockfestes auf Schloss Heidecksburg. Was fasziniert Sie besonders an Schloss Heidecksburg?
Seit dem 22. Dezember 2018 ist die bezaubernde Ausstellung „Rococo en miniature“ auf der Heidecksburg in Rudolstadt um ein Exponat reicher. Immer wenn ich in dieser Ausstellung bin, führe ich doch stets mich besuchende Freunde und Verwandte dorthin, fasziniert mich immer wieder aufs Neue die Phantasie der Schöpfer dieser Wunderwelten.
Eine Detailgenauigkeit bei den Bauten, Kostümen und Szenen des barocken Lebens zeigt, wieviel Arbeit und Liebe über Jahrzehnte aufgewandt wurden, um ein derartig einmaliges Gesamtkunstwerk zu schaffen. Man kann nur Hochachtung vor einer derartigen Leistung empfinden, die ihresgleichen sucht.

Auch wird es im September dieses Jahres wieder ein großes Barockfestwochenende geben. Sie engagieren sich selbst sehr für die Weiterführung dieses barocken und touristischen Highlights?
Passend zu dieser Ausstellung wird gerade von der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, des Museums Heidecksburg Rudolstadt, der Stadt Rudolstadt und dem Veranstaltungsbüro Dornheim das nun wieder, nunmehr 9., stattfindende Barockfest vorbereitet.
Wie bekannt, allerdings nicht „en miniature“, sondern in voller Größe und Schönheit, worauf man stolz sein kann. Es wäre ja auch jammerschade, wenn man diese idealen Gegebenheiten in Rudolstadt nicht für das Schloss und die Stadt nutzen würde, zumal dies sich zu einem wahren Touristenhighlight entwickeln könnte. Warum sollte nicht ein drittes Event Rudolstadt europaweit noch bekannter machen? Glücklicherweise wird die Vielfalt der unterschiedlichen Interessen und Hobbies immer breiter und die Anzahl der Personen, die sich der gelebten Geschichte persönlich verschrieben haben immer größer. Sehr gern unterstütze ich auch selbst die Arbeit des Barockfest-Teams.

Was macht eigentlich Ihrer Meinung nach den Zauber der Barockfeste auf Schloss Heidecksburg in Rudolstadt für die Gäste aus?
Es ist sozusagen das Gesamtpaket, das Rudolstadt und die Heidecksburg für diese „Barockfreunde“ so interessant macht: ein wunderschönes Schloss, vielseitige Ausstellungen darin, eine Stadt mit dem Charme einer ehemaligen Residenzstadt und dem Ambiente des Modernen, nicht zu vergessen – weitere lukrative Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe, sei es das Zeughaus im Schloss Schwarzburg, das Schloss Großkochberg, die Feengrotten in Saalfeld oder die Porzellanwelten in Kahla, um nur einige zu nennen.
So freut man sich schon auf den 13.09.-15.09 2019. An diesen Tagen werden prachtvoll, im Stil des Rokoko, gewandete Damen und Herren aus ganz Deutschland und Ländern Europas sich zum 9. Barockfest auf der Heidecksburg einfinden, die Zeit des Fürsten Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt zum Leben erwecken und sich über das barocke, abwechslungsreiche Programm freuen. Was sagte Manfred Kiedorf so treffend: „Prunken ist erquicklich, Anwandlungen nach Fragen des Sinns sind sofort zu verdrängen.“

In diesem Sinne freuen wir uns gemeinsam auf ein märchenhaft farbenprächtiges Barockfest mit vielen Gästen aus nah und fern. Vielen Dank für das Interview.
(Barockfest-Redakteurin Iris Tomoschat im Gespräch mit Dr. Christina Meißner.)
Seit Dezember 2018 gibt es zum Barockfest auf Schloss Heidecksburg auch eine Facebookseite: www.facebook.com/BarockfestRudolstadt

Weitere Informarionen finden Sie unter: www.barockfest-heidecksburg.de

Auch interessant