33-Jähriger tyrannisiert Nachbarn in Rudolstadt - meinanzeiger.de
9. Januar 2018
Saalfeld

33-Jähriger tyrannisiert Nachbarn in Rudolstadt

Mit Hammer und Messer

Meldung der Landespolizeiinspektion Saalfeld am 9. Januar, 7.52 Uhr:

Betrunkener geht auf Nachbarn los

Ein offensichtlich betrunkener Mann ging gestern Abend in Rudolstadt auf seine Nachbarn los. Der 33-jährige Deutsche soll gegen 18.15 Uhr mit einem Messer und einem Hammer bewaffnet im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelm-Wander-Straße herumgeschrien und dann gewaltsam die Türen von mindestens drei Nachbarn geöffnet haben. Diese alarmierten die Saalfelder Polizei, welche den Verdächtigen wenig später trotz dessen Gegenwehr überwältigen konnten und in Gewahrsam nahmen. 

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,72 Promille. Da der Mann einen verwirrten Eindruck machte und sich kaum beruhigen ließ, wies ihn ein Arzt noch in der Nacht zur weiteren Behandlung in ein Klinikum ein. 

Gegen den bereits amtsbekannten Rudolstädter wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, des Hausfriedensbruchs und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei verursachte der 33-Jährige zwar Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro, jedoch wurden offenbar keine Personen verletzt.

Auch interessant