Wieder mehr Einbrüche in Rudolstadt - meinanzeiger.de
6. August 2020
Saalfeld

Wieder mehr Einbrüche in Rudolstadt

Symbolbild: Pixabay

Nachdem die Zahlen der Einbrüche in Rudolstadt binnen der letzten Wochen auffällig gestiegen waren (es wurde bereits am 24.07.2020 berichtet), konnte in der vergangenen Woche ein Rückgang an Einbruchmeldungen verzeichnet werden.

Seit nunmehr drei Tagen jedoch bemerken die Ermittler wieder einen leichten Anstieg- so drang beispielsweise ein bislang unbekannte/r Täter/in zur gestrigen Vormittagszeit (05.08.2020, Tatzeitraum 8 -10.50 Uhr) über ein angekipptes Fenster in ein Wohnhaus in der Straße Am Bahndamm ein. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurden die Räumlichkeiten durchwühlt und Bargeld, EC-Karten und Schmuck im Wert von über 10.000 Euro entwendet. Die Vorgehensweise ähnelt sich meist: durch Aufhebeln oder Aufdrücken von Fenstern oder Türen verschaffen der/die Unbekannten sich Zutritt zu den Objekten und entwenden Schmuck und Bargeld. Häufig agieren der/die Täter zur Tageszeit, sodass vermutet wird, dass im Vorfeld umfangreich ausgekundschaftet wurde.

„Bei verdächtigen Wahrnehmungen oder wenn Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich an die KPI Saalfeld unter 03672-814 1464“, informiert die Polizei. Im Notfall und bei direkten Täterfeststellungen kann auch unverzüglich an die Notrufnummer 110 gewählt werden. Die Kripo Saalfeld weist insbesondere die Bürger Rudolstadts darauf hin, besonders aufmerksam zu sein und darauf zu achten, Türen und Fenster (auch gekippte) zu verschließen und keine offensichtlichen Wertgegenstände in einsehbaren Bereichen liegen zu lassen.

Auch interessant