3. Juni 2021
Sömmerda

Mit neuer Blütenpracht auf Sommer eingestellt

Blumen-Wechsel in Sömmerda nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für Insekten

Verbenen und Prachtkerzen in Rot, dazu Salbei und weitere Pflanzen kamen in etliche der Pflanzkübel auf dem Sömmerdaer Obermarkt. (Foto: Stadtverwaltung Sömmerda)

Der Sommer scheint nun doch an Fahrt aufzunehmen. Passend dazu haben die Gärtnerinnen des
Betriebshofes Sömmerda Blumenschalen, -kübel und -kästen von städtischen Einrichtungen und auf dem Obermarkt neu bepflanzt.

Nun leuchtet es sommerlich unter anderem am Rathaus, dem Schüler-Freizeit-Zentrum, der
Feuerwache, am Dreyse-Haus sowie in den Blumenschalen in der Langen Straße und der Weißenseer
Straße.

Und vor den Gärtnerinnen stand dabei eine nicht kleine Aufgabe. Galt es doch, insgesamt 36
Halbschalen, knapp 60 Blumenkästen, fast 15 Pflanzkübel, die fünf Blumenboote im Mühlgraben
sowie Flächen am Waidstein an der Stadtmauer und an Ehrenmalen auf dem städtischen Friedhof mit
Sommerpflanzen zu bestückt. Für das Pflanzkonzept zeigte wiederum Dagmar Becker,
Sachgebietsleiterin Grünanlagen im Betriebshof Sömmerda, verantwortlich.

Neben Geranien, Petunien (diese Kombination klassisch in den Stadtfarben rot und weiß) sowie etwa
Buntnessel, Weihrauch, Zier-Süßkartoffel, Begonie und Silberblatt wurde bei der Bepflanzung
vermehrt Augenmerk auf Insektenmagneten wie Salbei, Goldmarie, Sonnenhut, Prachtkerze,
Schmuckkörbchen und Verbene gelegt. Dies insbesondere bei den Pflanzkübeln auf dem Obermarkt
und der Pflanzfläche am Waidstein.

Insgesamt haben die Gärtnerinnen in den vergangenen Tagen 2382 Pflanzen in Erde gesetzt.
Auf eine dauerhafte Bepflanzung wurde vor drei Jahren auf den beiden Flächen der Kreisverkehre in
der „Neuen Zeit“ umgestellt. Hier haben mittlerweile Frühblüher wie Krokusse und Tulpen, Gräser
sowie unter anderem Fetthenne, Aster und Storchschnabel ihren festen Platz und bieten bis in den
Herbst hinein ein schönes Bild.

Mit eben jener dauerhaften Pflanzenmischung „Tanz der Gräser“ sorgt die Stadt bereits seit der
Sanierung des Busbahnhofes in Sömmerda im Jahr 2015 auf den dortigen Freiflächen für immer
wieder schöne Farb- und Formenakzente.

Auch interessant