21. April 2021
Sömmerda

Neuer Maibaum vor dem Rathaus aufgestellt

Gut 12 Meter hohes Exemplar ist langlebig / Geschmückt ist er in den Stadtfarben

Foto: Stadtverwaltung Sömmerda

Seit Mittwoch, den 21. April, steht vor dem Sömmerdaer Rathaus der Maibaum. An der langjährigen
Tradition des Maibaum-Setzens hält die Stadt auch in diesem Jahr fest.

Material allerdings anders

Geändert hat sich allerdings das Material, aus dem das 12 Meter hohe Mastrohr und der Ring mit einem Durchmesser von einem Meter gefertigt sind. Beides besteht aus Aluminium. Das hat seinen Grund. In all‘ den Jahren zuvor wurden Holzstämme als Mast verwendet. In regelmäßigen Abständen mussten diese ausgetauscht werden. Mit der neuen Variante ergeben sich nun gleich drei Vorteile für die Stadt: Der neue Maibaum ist aufgrund des Materials langlebig, die Transportkosten sind aufgrund der Lagerung des Maibaums ganz in Rathausnähe geringer und es entfällt die vor jedem Aufstellen vorgeschriebene Prüfung und Abnahme, wie sie bei den bislang genutzten Holzmasten notwendig waren.

Hilfe der Sömmerdaer Feuerwehr

Gleich geblieben sind die Farben, die den Maibaum schmücken – es sind die Stadtfarben rot und weiß. Diese leuchten am etwa 157 Kilo schweren Mastrohr, der Kranz ist bunt geschmückt. Beim Aufstellen des Maibaums halfen Mitglieder der Sömmerdaer Feuerwehr mit der Drehleiter sowie Mitarbeiter der Abteilung Kultur und des Betriebshofes. Zu Füßen des Maibaums wird am 23. und 24. April der Wochenmarkt mit einem erweiterten Sortiment an Blumen, Pflanzen und Sämereien stattfinden.

Auch interessant