19. März 2021
Sömmerda

Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ informiert über Update der Spielplätze 2.0

Spielgeräte in Sömmerda, Buttstädt, Kindelbrück und Straußfurt am 23. März außer Betrieb

(Foto: privat)

Der Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ hat im Jahr 2019 die Vorhaben „Spielplatz 2.0“ umgesetzt. Mitgliedskommunen der Allianz – Sömmerda, Buttstädt, Straußfurt sowie Kindelbrück  bieten die Gelegenheit für mehr Spiel und Spaß im Freien. Die digitalen Spielgeräte werden regelmäßig genutzt und viele Kinder und auch Erwachsene erfreuen sich seitdem an dieser modernen Art des Spielens im Freien.

Nun gab die Firma Yalp GmbH, der Hersteller dieser Spielgeräte, bekannt, dass die Interactive-Produkte am 23. März von etwa 10 bis 14 Uhr auf einen neuen Server übertragen werden. Dies kann in der genannten Zeit zu Einschränkungen bei der Nutzung der Spielgeräte führen. Die Spielgeräte werden vom alten Server getrennt, alle Dateien auf den neuen Server übertragen und die Spielgeräte der „Spielplätze 2.0“ mit dem neuen Server verbunden. So sind anschließend die Spielgeräte in Mitgliedskommunen der Allianz pünktlich zum Frühlingsbeginn mit der neuesten Software ausgestattet und können wieder genutzt werden.

Auch interessant