22. März 2022
Sport

Mühlhäuser Kämpfer mit großem Erfolg

Kickboxen: Newcomer Turnier der WFMC in Holzappel

v.L.n.R. Leon, Martin, Hans, Gerda, Adele (Foto Verein)

Fünf Kinder, zwei Betreuer und zahlreiche Eltern

reisten am 19.03.22 nach Holzappel in Rheinland-Pfalz.

 

Die Kampfsportschule Lukas veranstaltete im Namen der WFMC

ein Turnier für Neulinge auf der Kampfsportmatte.

 

Im Leichtkontakt, Kicklight, Formen und Pointfighting

starteten 200 Kampfsportler aus ganz Deutschland.

 

Martin Geinez (11 Jahre +45kg) kämpfte gegen Rahman Akkus,

ebenfalls 11 Jahre, vom Fight Club Haiger.

Während Martin die Fäuste fliegen ließ, tat dies sein Gegner mit den Füßen.

In der hart umkämpften Partie holte am Ende Rahman Akkus

die meisten Punkte durch seine Treffer.

 

Leon Zimpel (10 Jahre +45kg) machte einen guten Kampf

gegen Furkan Benzer (10 Jahre) von Indifense Gießen.

Es war für Leon der dritte Kampf auf einem Turnier,

nach Sundern und Arnsberg.

Am Ende konnte er trotz der Punktniederlage noch lächeln

und die gesamte Mannschaft war stolz auf ihn.

 

Gerda Neubauer und Adele Jüttner, beide 10 Jahre alt,

starteten in der Gewichtsklasse bis 40kg Leichtkontakt.

 

Gerda hatte im Vorkampf Haylie Bettenbruch vom berühmten

Fight Club „Studio One“ aus Oberhausen zu tun und konnte sich

durch gute Techniken und ihre große Reichweite gegen ihre Gegnerin

trotz aller Nervosität in ihrem allerersten Kampf behaupten.

 

Adele kämpfte gegen Miley Richter vom Knox-Gym Mühlhausen.

Ihr Debüt gestaltete die Eintracht-Kämpferin recht einseitig und

konnte mit guten Techniken ihre Gegnerin dominieren.

Am Ende musste die gegnerische Ecke das Handtuch werfen.

Damit zog auch Adele in das Finale ein.

 

Beide Mühlhäuser Mädels schenkten sich nichts,

nachdem man sich vorher versichert hatte,

auch nach dem Kampf noch befreundet zu bleiben.

Gerda nutzte wieder ihre enorme Reichweite

und hatte das bessere Ende für sich.

Platz eins und zwei ging somit an den SV Eintracht Mühlhausen.

 

Hans Rill (9 Jahre -25kg) hatte nach seinem ersten Turniersieg,

im Oktober 2021 in Meckenheim, Gelegenheit, seinen Erfolg zu bestätigen.

Gleich drei Kämpfer besiegte er bis zum Pokalgewinn souverän.

Antonio Sanders (Shogun Gym Kaiserslautern)

und Jan Rodigast (Team WestWood aus Hamm)

stellten keine Hürde da.

Im Finale gegen den Russen Mikhail Alekseev ebenfalls WestWood Hamm

zeigte er nochmals, dass er eine sehr gute Entwicklung genommen hat

und gewann verdient den zweiten Pokal beim zweiten Turnier.

 

Auch bei diesem Turnier zeigte sich wieder einmal,

wie bei der Kampfsportgemeinschaft Integration

und faires Miteinander gelingen können.

 

Ein sportlicher Grüß an alle Teilnehmer und danke für die Gastfreundschaft.

v.L.n.R. Leon, Martin, Hans, Gerda, Adele (Foto Verein)

Auch interessant