Quarantathlon - meinanzeiger.de
24. Juli 2020
Sport

Quarantathlon

Mitglieder des HSV Weimar Triathlon veranstalten alternativen Triathlon

Mitglieder des HSV Weimar Triathlon. Foto: Detlef Klose

Aufgrund der ungewöhnlichen Situation im Frühjahr 2020 und der damit verbundenen vielen Absagen der geplanten Triathlon-Wettkämpfe, entschied sich der Thüringer Triathlon-Verband, der Paradiestriathlon Jena und das Team Weimarer Ingenieure HSV Weimar eine besondere sportliche Herausforderung zu schaffen. So wurde der „Quarantathlon“ ins Leben gerufen. Es wurden 9 Herausforderungen kreiert, die an festgelegten Wochenenden unter den vorgegebenen Bedingungen durchgeführt werden konnten. Am vergangenen Wochenende konnte die letzte sportliche Herausforderung durchgeführt werden.

Triathlon-Training mit neuem Schub

Durch diese Veranstaltungsreihe hatten die Triathletinnen und Triathleten wieder ein Ziel. Sie gingen so mit größerer Begeisterung und Motivation an das wöchentliche Training. Auch der HSV Weimar Triathlon beteiligte sich an dieser Veranstaltungsreihe. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsenen sahen sich motiviert, zielgerichtet für den nächsten Wettbewerb zu trainieren. Vom HSV Weimar Triathlon nahmen insgesamt 82 Sportlerinnen und Sportler, davon 58 Kinder und Jugendliche, an dieser Veranstaltungsreihe teil. Besonders hervorzuhaben sind die Teilnehmerzahlen in der Altersklasse U12 und des VR-Bank-Juniorteams. Bei manchen wurde der einzelne Wettbewerb zu einem kleinen Familienfest, weil die Angehörigen zur Unterstützung mit bei der Durchführung des Wettbewerbs dabei waren.

Leistungsniveau hoch halten

Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltungsreihe. Durch die Umsetzung dieser Idee gab es ein Ziel für die vielen Trainingsstunden und die Motivation, auch in dieser Corona-Zeit intensiv zu trainieren. Diese Zeit konnte so für die sportliche Weiterentwicklung gut genutzt werden. So wurde ein Rahmen geschaffen, auch in dieser speziellen Situation das Leistungsniveau besonders der jungen Sportlerinnen und Sportler hoch zu halten und zu steigen. Man kann sagen, dass die Veranstaltungsreihe ein voller Erfolg war.

Hoffnung auf Triathlon im September

Nun hoffen viele Thüringer Triathletinnen und Triathleten, dass der letzte noch nicht abgesagte Triathlon-Wettbewerb Anfang September stattfinden kann. Wir drücken dem Veranstalter des Bergsee Triathlon Ratscher die Daumen, dass sich die aktuelle Situation nicht wieder verschlechtert und dass alle notwendigen Auflagen und Maßnahmen umgesetzt werden können und die Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden kann.

Auch interessant