13. September 2021
Thüringen

6 Jahre als Student in Polen – Folge 8

Reiseverkehr nach der Wende
Mit der dritten polnischen Republik ab 1990 und der Wiedervereinigung Deutschlands entstand eine neue Situation. Die D-Mark und ab 2002 der Euro sowie das Preisgefälle zwischen beiden Ländern machten Warenimporte aus Polen attraktiv. Die Zollbestimmungen verschärften sich. Nicht jeder Reisende kannte alle Vorschriften oder hielt sich daran. Wir mussten auch öfters den Kofferraum aufmachen, die Gepäckstücke zeigen. So gab es schon Probleme bei einem 20 l-Kanister mit Benzin, einer Stange Zigaretten zu viel, einem Sack Kartoffel, sechs Kristallgläsern und ähnlichem. Wir konnten da eigentlich nichts riskieren, wollten wir doch regelmäßig die Familie besuchen und nicht auf irgendeiner schwarzen Liste für Reiseverbote landen. Einmal musste ich einen Sack Speisekartoffeln bei der Wiedereinreise an der Grenze zurücklassen. Ich habe ihn zum Haufen dazugelegt, der sich schon angesammelt hatte. Angeblich bestand für die Landwirtschaft die Gefahr einer Pflanzenkrankheit. Dieses Mitbringsel war bei den bisherigen Zollkontrollen in all den Jahren die einzige Sache, die bei uns konfisziert worden ist.

Polen in der EU
Mit dem Beitritt Polens zur Europäischen Union am 1. Mai 2004 wurde der Grenzverkehr nicht weniger. Wie oft habe ich überlegt, welche Trasse über die Grenze ich am besten wähle, fahre ich auf der Autobahn Penkun/Pomellen/Kołbaskowo weiter oder biege ich ab nach Tantow/Neurochlitz/Rosówek, auf der Rückfahrt genauso. Manchmal war es egal. Überall wartete eine lange Fahrzeugschlange.

Gemäß dem Schengener Abkommen gibt es ab dem 19. Dezember 2007 keine Grenzkontrollen mehr, welch eine Erleichterung. Aber die Zollkontrollen an Grenzen, nicht nur zwischen Deutschland und Polen, haben ihre Berechtigung, seit 2014 sogar verstärkt.

Seit Herbst 2019 können wir nach Bauende des Abschnitts Kołobrzeg-Koszalin die Strecke Ilmenau – Koszalin per Autobahn zurücklegen. Welch eine Erleichterung, abgesehen von den ständigen Baustellen, die man sicher in den nächsten Jahren regelmäßig in Kauf nehmen muss. (Fotos: Internet, privat)

 

Auch interessant