24. Mai 2022
Thüringen

Freikarten für „Rock Classics“ an der Göltzschtalbrücke

Das Pop-Rock-Klassik-Open Air steigt am Pfingstsamstag an der weltgrößten Ziegelsteinbrücke

Jasmin Graf – sie ist eine der Solisten – wird gemeinsam mit Generalmusikdirektor Stefan Fraas durch das Programm führen. (Foto: G. Zeuner)

Nach zwei Jahren coronabedingter Unterbrechung steigt das Open Air „Rock Classics“ dieses Jahr wieder an der Göltzschtalbrücke. Am Pfingstsamstag, 4. Juni, werden rund 100 Orchester- und Bandmusiker, Gesangssolisten, Tänzerinnen, eine eindrucksvolle Licht- und Bühnenshow mit einer großen LED-Videowand sowie ein abschließendes Höhenfeuerwerk tausende Fans vor der weltgrößten Ziegelbrücke ­begeistern.

Die Vorbereitungen für das Open Air laufen auf Hochtouren und befinden sich in der finalen Phase. Das Programm steht. Zu dem traditionellen Crossover-Konzert präsentieren die Vogtland Philharmonie, die René- Möckel-Band, das Gesangstrio Voc A Bella und mehrere Gesangssolisten ein 120- Minuten-Programm mit ­Stücken aus der klassischen Musikgeschichte über Klassiker aus Rock und Pop bis hin zu aktuellen Hits. Unter ­anderem erklingen Titel von Tina Turner, AC / DC, Lady Gaga, Ariana Grande, ­Beyoncé und Queen sowie von Beethoven und Vivaldi.

Die Solisten sind Jasmin Graf – sie wird gemeinsam mit Generalmusikdirektor Stefan Fraas auch wieder ­moderierend durch das Programm führen – sowie der deutschlandweit gefragte Songwriter und Sänger ­Lewin Blümel, der Queen-Interpret Markus Engelstädter, die Sopranistin Elena Fink und die rockige Soulröhre Laura Jacobi. Einlass auf das Konzertgelände ist am Pfingstsonnabend ab 17.30 Uhr, um 20 Uhr sollen die ersten Töne auf der ­Bühne erklingen. Zur Aufführung gelangt auch der Queen-Rocksong „Radio Ga Ga“, der bei einem Online-Voting von mehr als 600 Teilnehmern ins Programm gewählt wurde. Die kommerziell erfolgreichste Komposition des Schlagzeugers Roger Taylors hatte sich bei der Abstimmung knapp gegen den Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ durchgesetzt.

Wie die Veranstalter mitteilen, sind für das Event am Pfingstsamstagabend ­bereits fast 4000 Tickets verkauft, die 2800 Sitzplätze ­seien nahezu ausverkauft. Aber es gibt an allen bekannten Vorverkaufsstellen noch ausreichend Stehplatzkarten – auch an der Abendkasse für Kurzentschlossene.

Und mit etwas Glück können drei Glückliche noch Gratis-Tickets gewinnen: Der Allgemeine Anzeiger verlost für seine Leser dreimal zwei Freikarten für Stehplätze. ­Interessenten können sich dafür bis zum 1. Juni bewerben, in dem sie bis spätestens kommenden Mittwoch 12 Uhr eine E-Mail mit dem ­Betreff „Freikarten für Rock Classics“ an redaktionvogt­land-aa@funkemedien.de schicken. Die Gewinner werden aus allen Einsendungen gelost und per Mail benachrichtigt.

Alle Infos zu Rock Classics: www.kraussevent.de

Auch interessant