4. Juni 2020
Thüringen

Good bye Gottlieb Wendehals

Werner Böhm bei seinem Auftritt zum Greizer Rosenmontagsumzug am 24. Februar 2020. (Foto: Gerd Zeuner)

Zum Rosenmontagsumzug in Greiz hat er dieses Jahr noch für Stimmung gesorgt, jetzt ist er tot: Werner Böhm starb in der Nacht zu vorgestern in seinem Appartement auf Gran Canaria. Der Stimmungssänger eroberte mit seinem Lied „Polonäse Blankenese“ 1981 Platz 1 der deutschen Charts, deren Top Ten er bereits zwei Jahre zuvor mit „Herbert“ geentert hatte. Danach durften seine Schlager auf keiner Faschingsveranstaltung fehlen.

Böhm verstarb kurz vor seinem 79. Geburtstag Berichten zufolge offenbar Herzversagen. Er war dreimal verheiratet und hinterlässt drei Söhne.

 

Auch interessant