9. Juni 2021
Thüringen

Luchse brauchen sichere Lebensräume

Zum Internationalen Tag des Luchses am 11. Juni fordert der Nabu Thüringen mehr Schutz für Luchse

Luchsbild (Foto: Dirk Rudat)

Jena. Thüringen, zwischen den beiden größten Luchspopulationen im Harz und im Bayerischen Wald, bietet aufgrund seiner wild- und waldreichen Gebirgslagen grundsätzlich gute Bedingungen für den Luchs. Die bislang wenigen Nachweise im Freistaat belegen, dass Luchse den Weg nach Thüringen selbständig finden können. Selbst aus Polen ist nun eine Luchsin namens Mira, in das Gebiet der Oberen Saale eingewandert und beim Thüringer Meer sesshaft geworden. Ob die schönen Pinselohren aber auch dableiben, liegt letztlich an vielen verschiedenen Faktoren. „Die größte Herausforderung ist bislang, dass umherstreifende Luchse in Thüringen – außerhalb des Harzer Einzugsgebietes – in der Regel keine Artgenossen treffen, um sich mit diesen verpaaren zu können. Für uns Menschen bedeutet das, dass wir uns konkret Gedanken darüber machen müssen, wie wir die Lebens- und Wanderungsbedingungen für die Luchse verbessern können, damit sie endlich zueinander finden“, sagt Silvester Tamás, Projektleiter des Nabu-Luchsprojektes „Plan P wie Pinselohr“.

„Da Luchse, wie auch Wölfe und andere wandernde große Wildtiere, sich nicht an Landesgrenzen halten, müssen wir länderübergreifend planen und handeln“, so Tamás. Verbesserter Lebensraumschutz und eine effektive Lebensraumvernetzung sind hierfür unter anderem wichtige Voraussetzungen. „Es sterben einfach noch zu viele Luchse im Straßenverkehr. Aber auch die illegale Jagd auf Luchse und Wölfe hat offenbar Dimensionen in Deutschland angenommen, die uns zum Handeln zwingen“, sagt Silvester Tamás. „Der Nabu Thüringen fordert deshalb schon länger die Einrichtung einer zentralen Stabsstelle für Ermittlungen zu Umweltstraftaten.

“Um Luchse und ihre Lebensräume besser zu schützen hat der Nabu Thüringen aktuell sein Projekt LuchsWald gestartet. Hierbei können sich Waldbesitzer*innen um eine symbolische Auszeichnung ihrer Wälder beim Nabu Thüringen bewerben. Darüber hinaus, nimmt der Nabu Thüringen Hinweise und Meldungen zum Luchs jederzeit dankend entgegen.

Auch interessant