20. Juli 2021
Thüringen

Meldungen der Altenburger Polizei vom 20.07.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Verkehrsunfallflucht

Altenburg (ots). Als die 31-jährige Fahrerin eines VW Passat am gestrigen Montag gegen 12:30 Uhr an ihr in der Altenburger Newtonstraße geparktes Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Fahrzeug einen Schaden am Stoßfänger aufwies. Ein derzeit noch unbekanntes Fahrzeug stieß im Zeitraum von Samstag (17. Juli, ca. 21:20 Uhr) bis Montag, 12:30 Uhr, vermutlich beim Ausparken gegen den VW der 31-Jährigen und verlies pflichtwidrig den Unfallort. Die Ermittlungen hierzu hat die Polizei Altenburg eingeleitet und nimmt Hinweise zum Täter oder dem Tatfahrzeug unter der Rufnummer Telefon 03447-4710 entgegen.

Fahrraddiebstahl – Zeugen gesucht!

Altenburg (ots). Ein derzeit noch unbekannter, männlicher Täter machte sich am Montagmorgen gegen 5 Uhr am Schloss zweier E-Bikes auf der Strandpromenade in Pahna zu schaffen. Aufgrund der verdächtigen Geräusche bemerkte dies der 65-jährige Besitzer der beiden Fahrräder. Als der Unbekannte den Besitzer der Fahrräder bemerkte, flüchtete er mit einem der beiden Fahrräder. Es handelt sich hierbei um ein weißes E-Bike der Marke „Swemo“. Durch den 65-Jährigen wird der Täter wie folgt beschrieben: männlich, circa 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Statur.  Auch hier nimmt die Polizeiinspektion in Altenburg sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter  unter Telefon 03447-4710 entgegen.

Tödlicher Verkehrsunfall

Altenburg (ots). Der 58-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades fuhr am gestrigen Nachmittag gegen 15:40 Uhr mit seinem 37-jährigen Sozius auf der Kreisstraße 204 zwischen den Ortslagen Priefel und Dippelsdorf, als es auf Höhe des Abzweiges nach Modelwitz zur Kollision mit dem 60-jährigen Fahrer eines VW Transporters kam. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen erlag der 58-Jährige seinen Verletzungen. Der 37-jährige Sozius wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und mit einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 60-jährige Fahrer des VW blieb unverletzt. Des Weiteren entstand an beiden Kraftfahrzeugen Sachschaden. Die Umstände des schweren Verkehrsunfalles sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Altenburger Polizei.

Auch interessant