Mit Volldampf durch die Region - meinanzeiger.de
11. Oktober 2020
Thüringen

Mit Volldampf durch die Region

Rotkäppchen-Express II

Mit Volldampf durch die Region

Zeulenroda/Gera/Freyburg: Ein besonderes Angebot für Eisenbahnfreunde gab es gestern am 10. Oktober in Zeulenroda. An desem Tag verkehrte ein Sonderzug unter der Bezeichnung „Rotkäppchen-Express“, bespannt mit der Dampflok der Betriebsnummer 41 1144-9 von Zeulenroda – Gera – Naumburg oder nach Freyburg (Unstrut) auf das Schlosses Neuenburg.

Der Rotkäppchen Express unterwegs im Unstruttal

Mit den Sonderzug erlebten gestern die Dampffreunde eine schöne Fahrt ins das schöne Unstruttal. Pünklich 9:05 Uhr startete der Express von Zeulenroda auf dem Weg nach Freyburg. Unter dem Namen „Rotkäppchen-Express“ organisierte der Verein einen Sonderzug mit der Dampflok. Gezogen wurde der Zug von der 160t Tonnen schwere Dampflokomotive der 41 1144-9 die im Jahr 1939 gebaut wurde und heute von der IGE „Werrabahn Eisenach“ e.V. erhalten und eingesetzt wird. Ihr jetziger Standort ist in Eisenach, Sie kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h und mit Tender voran auf 50 km/h. Sie hat eine Leistung von ca. 1800 PS wiegt fahrbereit (mit Vorräten) rund 160t und ist vom Puffer bis Tender 24m lang.

Schloßführung

Auf Grund der Corona-Auflagen war die geplante Führung in der Rotkäppchen-Sektkellerei nicht möglich. Die Fahrgäste wurden von der Winzervereinigung Freyburg empfangen und zur Führung über den Weinanbau geführt. Für Freunde des edlen Tropfens ist dies, neben der anschließenden Verkostung, ein Ereignis der besonderen Art. Bei einer Führung konnte man sich von der besonderen Atmosphäre des 1090 erbauten Schlosses Neuenburg verzaubern lassen.

Bis zur Rückfahrt des Expresses war noch genügend Zeit, die historische Altstadt Freyburgs mit der über 700 Jahre alten Stadtkirche St. Marien, Neuapostolische Kirche, Bergfried Dicker Wilhelm, dem Museum des Turnvaters Friedrich Ludwig Jahn, oder die oberhalb der Stadt liegende Neuenburg zu erkunden .

Während sich die Gäste vergnügten fuhr die „Alten Dame“ weiter nach Karsdorf, hier wurde die Lok umgespannt.
Damit nicht genug stand danach die Rückfahrt des Rotkäppchen auf dem Plan die verlief alles andere als planmäßig denn mit über 1 Stunde Verspätung setzte 41 1144 ihren Zug in Camburg nach der LZ Drehfahrt in Bewegung, danach war ein weiterer Unplanmäßiger Halt in Hermsdorf bei dem selbst der 642 der DB warten musste. 21.12 Uhr kam der Expresses heil in Zeulenroda an.

Hier ein paar Eindrücke vom Sonderzug von Zeulenroda – Gera – Naumburg oder nach Freyburg. Hier zu sehen der Sonderzug „Rotkäppchen-Express“ BR 41 1144  in Zeulenroda unterer Bahnhof.

Auch interessant