15. August 2022
Thüringen

Regionalligafußball im Livestream

Funke Thüringen überträgt zehn Regionalliga-Spiele live

Thüringens Fußballfans dürfen sich freuen: Mit dem Gastspiel des FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag, 20. August, beim ZFC Meuselwitz erfolgt der Anpfiff für das neue Bewegtbild-Angebot von Funke Medien Thüringen. Das Medienhaus, zu dem die Tageszeitungen TA, OTZ und TLZ gehören, überträgt insgesamt zehn Spiele der aktuellen Regionalliga-Saison live und exklusiv per Stream auf seinen Internetportalen.

Funke Thüringen hat sich die Rechte von Lizenzinhaber Ostsport.tv für jeweils fünf Partien des FC Rot-Weiß und des FC Carl Zeiss Jena gesichert.

„Wir freuen uns sehr, die Spiele zwei solch renommierter Traditionsvereine zu übertragen. Wenn man sich die Historie beider Klubs anschaut, reicht die Strahlkraft aufgrund nicht vergessener Europapokal-Zeiten weit über die Grenzen Thüringens hinaus. Aber auch in der Region bauen beide auf eine riesige Fanszene, welche wir mit unserem Live-Angebot jetzt erreichen möchten“, erklärt Michael Tallai, Geschäftsführer von Funke Medien Thüringen, die Idee. „Dass wir unseren Leserinnen und Lesern mit den Auswärtsspielen beim ZFC Meuselwitz eine dritte Thüringer Mannschaft präsentieren können, ist für alle Beteiligten großartig. Im Endeffekt ist die Übertragung auch eine Hommage an die Region“.

Die Livestreams werden auf www.thueringer-allgemeine.de/fussball, www.otz.de/fussball und www.tlz.de/fussball abrufbar sein. Das Besondere: Abonnenten zahlen keine zusätzliche Gebühr, wenn sie für TA,OTZ, TLZ Premium registriert sind, einen E-Paper oder PLUS Zugang haben. Alle anderen Interessenten können das jeweilige Spiel für fünf Euro buchen und erhalten zusätzlich einen 14-tägigen PLUS Zugang zu den Portalen der Tageszeitungen.

Die erste Live-Übertragung gibt es diese Woche Samstag: Ab 13:30 Uhr empfängt der ZFC Meuselwitz Regionalliga-Aufsteiger FC Rot-Weiß Erfurt zum kleinen Thüringen-Derby. „Ich bin schon sehr gespannt auf die Partie und hoffe auf einen reibungslosen Ablauf. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch Ostsport.tv, das ihre Exklusivrechte für die zehn Partien an uns abtritt“, sagt Tallai.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat 2021 die TV-Rechte an der Regionalliga Nordost für vier Jahre erworben und in der abgelaufenen Saison alle 380 Spiele fernsehtauglich produziert. 123 Spiele wurden auf Ostsport.tv, im MDR oder auf Hauptstadt.TV live übertragen. Die meisten Zuschauer hatte das Spiel des Berliner AK 07 gegen FC Carl Zeiss Jena mit über 100.000.

Die Kooperation mit Funke Türingen ist die erste Zusammenarbeit des Unternehmens mit einem Zeitungsverlag. „Wir freuen uns, dass wir mit Funke Medien Thüringen einen weiteren reichweitenstarken Partner gefunden haben“, sagt Robert Karehnke, Geschäftsführer von Ostsport.tv. „Dass Spiele der großen Thüringer Traditionsclubs live bei der TA, TLZ und OTZ zu sehen sein werden, ist ein toller Service für die Fans und wird auch die Liga insgesamt weiter nach vorn bringen“.

Die erste Live-Übertragung eines Jenaer Spiels gibt es am Freitag, dem 26. August, 19 Uhr. Dann gastiert der FC Carl Zeiss beim letztjährigen Staffelsieger BFC Dynamo.

Auch interessant