26 Briefe und 478 Unterschriften - meinanzeiger.de
12. August 2020
Thüringer Vogtland

26 Briefe und 478 Unterschriften

Waldhaus-Bewohner und Greizer gegen geplante Bebauung im Naherholungsgebiet

Töpfer Ralf Naundorf , Waldhaus-Bewohnerin Heike Alder und der unabhängige Beobachter Falk Linke mit den Briefen und Unterschriftenlisten an der Gemeindeverwaltung Mohlsdorf-Teichwolframsdorf. (Foto: Karel Alder)

Am gestrigen 11. August haben Einwohner von Waldhaus 26 Briefe und 478 Unterschriften, die sich gegen eine geplante Bebauung im ehemaligen Naherholungsort wenden, an die Gemeindeverwaltung Mohlsdorf-Teichwolframsdorf übergeben.

Innerhalb von knapp zwei Wochen kam diese stattliche Anzahl von Unterschriften zusammen. Die Waldhäuser hatten mit einem Plakat um die Unterstützung der Waldhausbesucher für ihr Anliegen gebeten. Grund für die Aktion ist die geplante zusätzliche Bebauung am Ortseingang durch Andreas Wolf vom Kulturhof Zickra und Mirko Seebauer aus Hohenleuben. Nach Ansicht vieler Waldhäuser bestehe kein Bedarf für zusätzliche Bebauung. Befürchtungen bestehen unter anderem durch die Zunahme der Verkehrsbelastung, die Verschärfung der Parksituation sowie den zusätzlichen Lärm. „Da die Siedlung weitab von Verkehrslärm und dichter Bebauung liegt, strahlt sie besonders in den Abend- und Nachtstunden eine erholsame Ruhe aus“, heißt es dazu. Das wäre dann durch den Gaststättenbetrieb und die geplanten Veranstaltungen vorbei.

Die zahlreichen Unterschriften auch Greizer Bürger würden deutlich zeigen, dass die Waldhaus-Einwohner nicht alleine dastehen.

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes endet am 14. August 2020.

 

Die Waldhäuser hatten mit einem Plakat um Unterstützung für ihr Anliegen gebeten. (Foto: Karel Alder)

Auch interessant