42.246 Euro für den FC Motor Zeulenroda - meinanzeiger.de
18. Oktober 2018
Thüringer Vogtland

42.246 Euro für den FC Motor Zeulenroda

Fördermittelübergabe im Waldstadion

Der letzte Sommer war ein heißer. Und sehr trocken. Das hat einige Sportvereine dazu bewogen, nach alternativen Wasserressourcen für die Bewässerung ihrer Rasenplätze zu suchen. Die Zeichen der Zeit hat auch der FC Motor Zeulenroda erkannt und baut für den Hauptplatz im Waldstadion eine Bewässerungsanlage mit Pumpstation.

Diese Maßnahme ist erforderlich, weil die Bewässerung zur Zeit noch über eine uneffektive und verschlissene Anlage mit kostenintensiven Trinkwasser erfolgt. Der Rasenplatz muss jedoch vor allem in den Sommermonaten bewässert werden, damit seine Bespielbarkeit gewährleistet ist. Um das künftig kostengünstiger absichern zu können, soll die neue Bewässerungsanlage mit Grundwasser aus zwei 38 Meter tiefen Brunnen gespeist werden. Zur Speicherung des Brunnenwassers soll auch eine Zisterne mit einem Fassungsvermögen von 35 Kubikmetern gebaut werden.  

Der Neubau der Anlage wird voraussichtlich 53.028 Euro kosten. Davon wird der Verein 5.282 Euro aus Eigenmitteln finanzieren und 5.000 Euro als unentgeltliche Arbeitsleistungen beisteuern. Der Landessportbund Thüringen fördert die Maßnahme mit 21.025 Euro, die Stadt Zeulenroda-Triebes mit 10.621 Euro und der Landkreis Greiz mit 10.600 Euro.

Am heutigen Mittwoch (18. Oktober) übergaben der Vorsitzende des Kreissportbundes Uwe Jahn, der 2. Beigeordnete des Zeulenroda-Triebeser Bürgermeisters Reiner Spanner und Landrätin Martina Schweinsburg dem FC Motor Zeulenroda die Fördermittelbescheide.

Auch interessant