bei Elsterberg - meinanzeiger.de
21. September 2018
Thüringer Vogtland

bei Elsterberg

Wild West in Noßwitz

Es ist schön zu sehen, wie sich das Dorf-und Familienfest in Noßwitz etabliert hat und nun schon seit Jahren ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender des Dorfes und Umgebung ist. Anfang September stand es diesmal unter dem Motto „Wilder Westen“ . Und so sah man zahlreiche Cowboyhüte und Westernstiefel bei den Erwachsenen sowie Kinder als Cowboy und Räuber verkleidet. Selbst der recht trockene Rasen neben dem Festplatz trug zum Flair bei und brachte einen Hauch Prärie auf das Countryfest. Auf dem Gelände verbrachten die Jüngsten ihre Zeit bei allerlei Wild-West-Spielen. Eifrig suchten sie nach Edelsteinen und Nuggets beim Goldschürfen. Das Hufeisen- und Büchsenwerfen, oder das Treffen eines Hornes vom Bullenschädel mit Reifen war gar nicht so einfach. Am Bastelstand konnten die Kinder Cowboy-Westen anfertigen oder auch die Zeit beim Malen zerstreuen. Sportliche Duelle gab es beim Steckenpferdrennen. Zum Streicheln und Bürsten standen echte Tiere bereit: zahme Ziegen. Natürlich konnten die jungen Cowboys auch auf Ponys reiten. Am frühen Abend gab es für die Kinder abschließend ein Lagerfeuer und Marshmallows.

Die älteren Wild West Besucher ließen es sich am Nachmittag im und vor dem Festzelt richtig gut gehen. DJ Leo unterhielt von Beginn an mit Musik und Witz die Gäste. Angereist war auch der Sänger Jerry Lee Fox. Der bärtige Hobby-Musiker in stilechter Lederkleidung brachte mit seiner Stimme und Westerngitarre Countrylieder zu Gehör.

Einer der Hauptattraktionen empfing aber die Besucher am Festzelt: ein riesiger Bulle, der auf Knopfdruck drehte und bockte. Am Nachmittag hatten besonders die Kinder ihren Spaß auf dem Tier. Der Bulle war ständig in Betrieb. Gegen Abend fand ein Wettbewerb für die großen abenteuerlustigen Cowboys statt. Insgesamt hatten 16 Personen den Mut, darunter 3 Ladies und ritten auf den Bullen. Der war eine Herausforderung! Am längsten konnte sich Klaus Zschögner auf den Bullen halten und kann als Sieger im Gasthof Noßwitz genüsslich schlemmen.

Verlierer gab es beim Dorffest ohnehin nicht. Erst recht nicht bei der Tombola. Da war praktisch fast für jeden Besucher ein Preis eingeplant. Für Spaß und Erinnerung war noch eine Foto-Gucklochwand aufgestellt: Wer wollte konnte sich als Lucky Luke mit seinem Pferd fotografieren lassen.

Abgerundet wurde der Tag durch die kulinarischen Genüsse . Vom Kaffeetrinken mit Torten und Kuchen der Dorffrauen oder Chilli Con Carne aus dem Feuertopf bis zu Diversem vom Grill war wieder reichlich Schmackhaftes für die Gaumenfreuden angeboten.

Und während draußen viele Gäste die Abendstimmung mit einem Whisky, Cocktail, Bier und netten Gesprächen genießen konnten ging im Saloon die Post ab. Wir freuten uns besonders, dass wir zum wiederholten Male die Elsterberger Line-Dancer auf das Noßwitzer Parkett bringen konnten. Mit Stimmung präsentierten sie einen Auszug ihrer Country-Tänze und wurden mit tosendem Applaus von unserem fantastischen Publikum gefeiert. Und auch DJ Leo sorgte noch bis weit nach Mitternacht für Stimmung, Musik und Tanz. Wo gibt es so was, dass noch 1 Uhr Gaudi auf der Tanzfläche ist? Natürlich in Noßwitz!!!

Auch interessant