14. Januar 2017
Thüringer Vogtland

Die Highlights der Fünften Jahreszeit in den Faschingshochburgen der Region Greiz / Zeulenroda

Die heiße Phase der Faschingssaison wirft bereits seine Schatten voraus, das Närrische Treiben nähert sich unweigerlich seinen Höhepunkten – den Veranstaltungshighlights in den Faschingshochburgen Ostthüringens.



Überall stehen die Programme und die Veranstalter freuen sich auf zahlreiches Publikum. Das auch sicherlich erscheinen wird, denn wenn der Februar vorbei ist, zum Aschermittwoch am 1. März, ist Schluss mit lustig! Hier nun einige Höhepunkte der „Fünften Jahreszeit“ in der Region Greiz / Zeulenroda – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Greiz
„Liebe, Lust und Zärtlichkeit – beginnt bei uns mit Kussfreiheit“ ist das Motto der Greizer Faschingsgesellschaft GFG, welche die Highlights ihrer 40. Saison mit einem Schürzenball am 18. Februar mit der Rockband „Swagger“ beginnt. Tags darauf wird um 15 Uhr zum Kinderfasching eingeladen – zu dem haben die kleinen Faschingsgäste unter einem Meter Körpergröße freien Eintritt – und am 25. Februar geht mit der Tanz- und Stimmungsband „Prinzenberger der Faschingsball über die Bühne. Alle Veranstaltungen finden in der „Kurt Rödel“-Sportschule statt, wo auch am 10. Februar von 18.30 bis 21 Uhr der Vorverkauf der bestellten Karten (Tickethotline 03661- 407267 bzw. gfg-kartenservice@web.de) erfolgt.
Zum finalen Abschluss der Närrischen Saison lädt die GFG am 27. Februar ab 13 Uhr wieder zum Rosenmontagsumzug nach Greiz ein.
Weitere Info: http://www.genner-hee.de/

Hohenleuben
Der HCV startet unter dem Motto: „§ 34 Abs. 11 Vorschaltgeschwätz – Mit 750 Lenzen darf Leim Gebietsreformen schwänzen“ in die Highlights der Fünften Jahreszeit. Die beginnen bereits an diesem Samstag, dem 21. Januar, mit dem alljährlichen Nachthemdenball im Gasthaus „WildeTaube“ bei Familie Simon. An diesem Abend gibt es Programmauschnitte des HCV-Programms der 34. Saison. Neben dem HCV wird auch die „Jump your Style“-Crew aus Weida mit von der Partie sein und sich mit ihren schnellen Tanzschritten auf dem Parkett bewegen. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Kartenvorverkauf ist am Freitag ab 16 Uhr im Gasthaus Wildetaube.
Im Februar gibt es dann im Bürgerhaus „Reußischer Hof“ vier Prunksitzungen des HCV und den Rosenmontagsknüller sowie den Seniorenfasching am 12. Februar und zwei Veranstaltungen für die Jugend – Wies´n Gaudi (10. 2.) und Larv Päriäd (17. 2.) –und den Kinderfasching am 19. Februar. Telefonische Bestellungen für die Veranstaltungen sind unter 036622/7023 möglich, der Vorverkauf findet am 4. Februar von 10 bis 12 Uhr im Reussischen Hof in Hohenleuben statt.
Weitere Info: http://www.hcv-onleim.de/#xl_xr_page_index

Obergrochlitz
Der Obergrochlitzer Karnevalsverein OKV feiert als jüngster Faschingsverein der Region auch schon seine 28. Saison. Traditionell stehen vier Veranstaltungen auf dem Plan: Der Kaffee und Karneval am Nachmittag am 18. Februar, die 1. und 2. Festsitzung am 25. und 28. Februar sowie der Kinderfasching am Nachmittag des 28. Februar. Alle Veranstaltungen finden in der Obergrochlitzer Turnhalle statt, Tickets gibt‘s im Vorverkauf bei der Fleischerei Welz sowie beim OKV.
Weitere Info: http://www.okv1990.de/papoo/

Pahren
„45 Jahre Faschingsfieber – Pahren erlebt die 70iger wieder“, unter diesen Motto feiern die Pahrener Karnevalisten die närrische Zeit. Der 1972 gegründete Verein möchte in den immerhin acht Veranstaltungen die 70iger Jahre aufleben lassen. Die Proben dazu laufen schon seit einigen Monaten, um dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne zu bringen. So werden Tänze von den Tanzgeistern, Männerballett bis hin zu den Sahneschnitten geboten. Auch der Gemeindebote in der Bütt wird auf das vergangene Jahr mit spitzer Zunge zurückblicken und lokale Ereignisse zum Besten geben. Abgerundet wird das Programm natürlich mit Gesang, Sketchen und Trudi.
Für die Jüngsten gibt es am 19. Februar den Kinderfasching, nach den Auftritten der Kindergruppen wird „Little Disco“ für die Unterhaltung sorgen.
Erstmals wird eine House Party u!30-Veranstaltung durchgeführt, dabei können die Gäste auf zwei Etagen tanzen und feiern, wobei natürlich lediglich auf das Mindestalter von 16 Jahren wert gelegt wird.
Die närrische Zeit wird am Faschingsdienstag mit der letzten Vorstellung beendet, hier zeigen die Aktiven nochmal ihre Programmdarbietungen.
Weitere Info: http://www.pahren-hellau.de/

Wöhlsdorf
Sportlich geht der Wöhlsdorfer Faschingsverein die Höhepunkte seiner 36. Saison an, denn unter dem kurz und bündigen Motto „Sport“ stehen im Februar drei Faschingsveranstaltungen im Goldenen Löwen Wöhlsdorf an – am 11., 18. und 25. 2., jeweils 19 Uhr – sowie der Kinderfasching (11. 2., 14 Uhr) und der Rentnerfasching (19. 2., 13 Uhr). Und selbstverständlich nehmen die Wöhlsorfer auch in diesem Jahr an den Umzügen in Neustadt an der Orla und Greiz teil.
Weitere Info: https://hund-und-sau.jimdo.com/

Zeulenroda
Am 11. 11. haben auch in Zeulenroda die Narren wieder die Amtsgeschäfte übernommen, denn der Zeulenrodaer Carnevals Verein ZCV begeht 2017 seine 33. Saison. Neben den traditionellen Veranstaltungen im Februar wie dem Faschingssamstag, dem Weiberfasching (23.2.), Seniorenfasching (19. 2.), dem Eulenschießen für die Jugend (24. 2.), der Konfettiparty mit Flip und Flop und Clown Heinz am 18. 2. für die jüngsten Narren und dem Partyabend „Damals war‘s“ (18. 2.) in der Stadthalle gibt es mit dem Karpfen-Cup die neuen Zellreder Narretei. Zu drei besonderen Highlights lädt der ZCV dieses Jahr ein: Zum Seniorenball spielen die Merkerdorfer Musikanten, zum Jugendfasching heizt Marcapasos ein und bei „Damals war‘s“ erklingen Rock, Pop, Schlager, Salsa, deutsche und andere Welthits zum Tanzen und Feiern. Der Eintritt zu dieser Fete ist frei für jeden, der etwas mitbringt aus den vergangenen fünf Jahrzehnten. Es sollte aber schon einen Wert von über zehn Euro haben. Diese Dinge sollen an diesem Abend versteigert werden, der Erlös wird einem guten Zweck zugeführt.
Weitere Info: http://www.zcv-zeulenroda.de/

Auch interessant