8. Dezember 2020
Thüringer Vogtland

Digitale Ausbildungsbörse des Landkreises Greiz

Zahl der beteiligten Unternehmen auf 80 angewachsen – 245 Ausbildungsplätze und 60 duale Studiengänge im Angebot

Die Startseite (Screenshot: G. Zeuner)

Seit 4. November ist die digitale Ausbildungsbörse des Landkreises Greiz online – und wird genutzt, wie die mehr als 2500 Klicks zeigen, die bis Anfang Dezember gezählt wurden.

Das Angebot von Landkreis Greiz, Arbeitsagentur, den Kammern und der Sparkasse Gera-Greiz kommt an bei Schülern und Eltern. Das bestätigen auch Vertreter der ausstellenden Unternehmen. Deren Zahl ist mittlerweile auf 80 angewachsen. Neue Messestände wurden aufgebaut, weitere Ausbildungsangebote und duale Studienmöglichkeiten ergänzt. So hat der Besucher die Möglichkeit, sich auf der Messe über 95 verschiedene Ausbildungsberufe und 34 unterschiedliche duale Studiengänge zu informieren. Aktuell stehen 245 Ausbildungsplätze und 60 Angebote für duale Studiengänge zur Auswahl. Spitzenreiter bei den Angeboten sind Ausbildungsplätze zum Mechatroniker (m/w/d), Industriekaufmann (m/w/d), Industriemechaniker (m/w/d), Fachinformatiker (m/w/d) und Elektroniker (m/w/d). Medizinische und pflegerische Berufe, wie Notfallsanitäter (m/w/d) oder Pflegefachkraft (m/w/d) sind ebenfalls gefragt. Grüne Berufe, wie der Forstwirt und Gärtner sind ebenso vertreten wie der Prüftechnologen für Baustoffe – und andere Materialien.

Bei den Studienangeboten herrscht ebenfalls eine große Angebotsvielfalt. Dominiert wird diese durch alle Facetten der Informatik, Produktion- und Elektrotechnik. Natürlich wird man auch im Bereich der Betriebswirtschaft, dem Bauingenieurwesen sowie bei Werbung und Marketing fündig. Die Vielfalt der Ausbildungs- und dualen Studienangebote in der Region Greiz ist groß und lässt sich auf der virtuellen Messeplattform noch bis zum 31.01.2021 erkunden unter www.berufemap.de/greiz.

Die Messe kann 24 Stunden am Tag besucht werden, alle Informationen stehen rund um die Uhr zur Verfügung! Ebenso wie Schüler und Ausbildungssuchende sind interessierte Eltern willkommen.
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, individuelle Fragen beispielsweise im Chat oder Videochat an die Ausbildungsverantwortlichen der Unternehmen zu stellen.

 Die nächsten Chat-Termine

14.12.2020 von 14:00 – 17:00 Uhr
04.01.2021 von 09:00 – 12:00 Uhr
14.01.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr

Digitale Berufemap (Screenshot: Landratsamt)

Auch interessant