18. November 2021
Thüringer Vogtland

DRB-Bundesliga: Greiz empfängt Aue

Der Kampf gegen die Erzgebirgler steigt an diesem Samstag / Im Vorkampf treffen die Jugendmannschaften beider Vereine aufeinander

Zurab Matcharashvili (57 kg/g), hier bei seiner Kopfschleuder im letzten Heimkampf gegen den Kleinostheimer Niklas Stechele, könnte gegen Aue auf den deutschen Auswahlringer Steven Ecker treffen. (Foto: G. Zeuner)

Greiz. Der RSV Rotation Greiz hat zum Rückrundenauftakt am vorigen Sonnabend den Spitzenkampf gegen den Tabellenführer SC Kleinostheim in der heimischen Halle mit 8:16 verloren. Noch schlimmer erwischte es Aue – die Erzgebirgler starteten mit einer 0:40-Heimniederlage gegen Lübtheen in die Rückrunde. Aber nicht, weil die Kämpfer unterirdisch schwach waren, sondern weil die Gastgeber sich nicht in der Lage sahen, die in Sachsen geforderte 2G-Regel in der heimischen Halle durchzusetzen.
„Unsere Personaldecke der freiwilligen Helfer ist dazu einfach zu dünn“, sagte Aues Trainer Björn Schöniger, der zum Kampf des RSV gegen Kleinostheim in der Greizer Halle weilte. Man habe sich zwar bemüht, mit Lübtheen einen Ausweichtermin zu vereinbaren. Doch weil die Mecklenburger nicht darauf eingegangen seien, habe der DRB den ausgefallenen Kampf in Aue mit 0:40 ­gewertet. Dadurch haben die Erzgebirgler von Lübtheen unweigerlich die Rote Laterne in der Oststaffel übernommen.
Zum Kampf nach Greiz am 20. November will Schöniger aber mit seiner Mannschaft kommen, versichert der Trainer. Schließlich wolle man ja den letzten Tabellenplatz wieder abgeben und vor ­allem Revanche für die Heimniederlage in der Hinrunde gegen den alten Rivalen aus Ostthüringen nehmen. Am 25. September hatten die Greizer nach einem hochemotionalen Kampfabend mit einem 12:15-Auswärtssieg die Punkte aus dem Erzgebirge entführt. Kampfbeginn in der Greizer Sporthalle An der Eisbahn ist stets 19.30 Uhr. Es gilt die 2G-Regel.

Nach Absprache der Verantwortlichen des Ringerverbandes Sachsen mit den beteiligten Vereinen wurde am Mittwochabend beschlossen, den Jugendligakampf zwischen dem RSV Rotation Greiz und dem FC Erzgebirge Aue am Samstag, den 20.November, durchzuführen. Darüber informiert der RSV auf seiner Homepage. Die Jugendmannschaften treffen 17:30 Uhr in der Sporthalle An der Eisbahn aufeinander.

Der Landesligakampf der zweiten Mannschaft, auch hier wäre die zweite Vertretung des FC Erzgebirge Aue der Gegner gewesen, findet hingegen nicht statt.

 

Auch interessant