14. Dezember 2020
Thüringer Vogtland

Ehrenpreis an Erika Sebastian

Schmöllnerin für ihr soziales Engagement geehrt

Erika Sebastian wurde heute Ehrenpreis der Stadt Schmölln verliehen. (Foto: Stadt Schmölln)

Schmölln. Heute wurde nun auch der zweite Ehrenpreis der Stadt Schmölln vom Jahr 2019 vergeben, nachdem es Erika Sebastian zur Stadtratssitzung im Oktober leider nicht möglich war, persönlich anwesend zu sein. Aus den eingereichten Vorschlägen zur Vergabe des Ehrenpreises wurde auch sie am 12. Dezember 2019 in der Stadtratssitzung in der Kategorie „Soziales Engagement“ ausgewählt.

Frau Sebastian wird als sehr bescheidener Mensch beschrieben, welcher meist „aus dem Hintergrund heraus“ agiert. Jahrelang ist sie schon ehrenamtlich aktiv im Sportverein Bohra e. V.  Der Verein arbeitet seit über drei Jahren mit Hilfe und Unterstützung der Stadt Schmölln und einigen Sponsoren. Es gibt eine rege Frauensportgruppe und Mitglieder im Alter von 50 bis 82 Jahren.

Die Männer des Dorfes (auch ältere) halten das Vereinsgebäude in gutem Zustand. Das Gebäude ist der Mittelpunkt des Dorfes und wird unter anderem auch für Einwohnerversammlungen genutzt, ebenso wie für private Familienfeiern und Anlässe des Sportvereins.

Junge Menschen im Verein mit einzubinden gelingt leider nur zeitweise. Seit der Wende sind immer mehr junge Menschen weggegangen. Aber wenn sie in der Heimat sind, schauen sie gerne vorbei. Dafür lohnt es sich für den Verein weiterzumachen – vielleicht auch für die nächste Generation.

Frau Sebastian ist nun seit mittlerweile 17 Jahren Vereinsvorsitzende und kümmert sich mit Herzblut um die Aktivitäten und Hintergründe des Vereins. Seit ihrem Vorsitz hat sie alle Fäden in der Hand und jeder der es kennt weiß, was an Freizeit, Arbeit, Behördengängen, zwischenmenschlichen Diskussionen und vielem mehr hinter so einer Tätigkeit steht. Ob Gebäudereinigung, Fensterputzen, Baumaßnahmen, Hygiene, Ausflüge, sämtliche Organisationen für Rentnerfeiern, Maifeiern, Kinderfeste, kleine sportliche Höhepunkte und etliches mehr . Frau Sebastian ist ein wahres Organisationstalent und hat immer ein offenes Ohr, so heißt es.

Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich und wird daher mit dem Ehrenpreis geehrt, schätzen Stadtverwaltung und der Stadtrat ein und wünschen  Erika Sebastian und ihrem Verein weiterhin eine erfolgreiche Arbeit und persönlich alles Gute.

Lesen Sie den Allgemeinen Anzeiger im E-Paper!

Auch interessant