23. April 2020
Thüringer Vogtland

Sterne des Sports 2019: Ein Stern für den Greizer Tauchclub

Sterne des Sports 2019

Halten ihren Bronzenen Stern fest, die Tauchsportler des TC Chemie Greiz.

Ein „Stern des Sports“ in Bronze sowie 1500 Euro für den Tauchclub Chemie Greiz, Platz zwei und 1000 Euro für das Asiatische Bewegungszentrum Zeulenroda-Triebes sowie der mit 500 Euro dotierte Rang drei für den Tanzsportverein Greiz sind die Ausbeute der Ostthüringer Teilnehmer bei der Wahl zu den „Sternen des Sports 2019“  der Volksbank Vogtland eG.

Die Freude war riesig bei den sechs Vertretern des Greizer Tauchclubs, als sie bei der Auszeichnungsveranstaltung im Freizeitpark Plohn die Ehrungen für ihr Projekt „Aus Klein wird Groß – wasserdichter Spaß von Anfang an“ entgegen nahmen. „Mit dem Projekt bieten wir Mädchen und Jungen ab vier Jahren Schwimmkurse an, die von der Wassergewöhnung über das Schwimmen lernen bis hin zum Flossenschwimmen und Orientierungstauchen gehen“, verrät Ina Kupka vom Verein. Der TC Chemie Greiz hat derzeit 132 Mitglieder, davon sind etwa 80 Kinder. Das Preisgeld für den bronzenen Stern soll für die Übungsleiter- und Kampfrichterausbildung sowie die Finanzierung von Wettkämpfen und Ausrüstungen Verwendung finden.

Bereits zum fünften Mal hat das Asiatische Bewegungszentrum Zeulenroda-Triebes an den „Sternen des Sports“ teilgenommen und schon drei Mal einen Preis gewonnen. Diesmal ist es der zweite Rang. „Die 1000 Euro verwenden wir für Projekte und Lehrgänge sowie die Neugestaltung unserer Homepage“, informiert der Vereinsvorsitzende und Trainer Matthias Puch.

Den dritten Preis für den Tanzsportverein Greiz nahm in Vertretung des Vorstandes Diana Westphal entgegen, die sich vor allem über das Preisgeld von 500 Euro freute: „Das Geld wird an allen Ecken und Enden gebraucht. Sicher werden wir damit auch neue Kostüme kaufen.“

Die „Sterne des Sports“ wurden 2004 durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken initiiert zeichnen Vereine für gesellschaftliches Engagement aus. Die Volksbank Vogtland eG hat den Wettbewerb auf regionaler Ebene zum achten mal durchgeführt. Dazu wurden dieses Jahr zirka 500 Sportvereine angeschrieben und eingeladen, sich mit ihren Projekten an dem Wettbewerb zu beteiligen. 34 Sportvereine aus dem thüringischen und sächsischen Vogtland hatten diese Einladung angenommen und Projekte eingereicht. Eine Jury aus Vertretern der Volksbank Vogtland eG, der Kreissportbünde Vogtland e.V. und Greiz e.V., den regionalen Medien und Leichtathlet Sebastian Hendel vergab insgesamt vier „Sterne des Sports“ in Bronze, da alle eingegangenen Bewerbungen in die vier Regionen Greiz, Plauen, Oberes Vogtland und Auerbach/Reichenbach aufgeteilt wurden.

Aus der Region Greiz hatten acht Vereine teilgenommen. Neben den Preisträgern wurden die anderen fünf Vereine mit 100 Euro dotierten Förderpreisen geehrt: Greizer Judoclub, Jugend- und Pferdesportverein Pahren, RSV Rotation Greiz, Tennisclub Blau-Weiß Greiz und der Wanderverein Greiz.

Für den Tauchclub Chemie Greiz ist die Auszeichnung mit dem „Großen Stern des Sports in Bronze“ übrigens zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb auf Landesebene. Der Sieger des Regionalmarktes Greiz wurde nach der Jurysitzung zum Landesverband Thüringen geschickt, um am Rennen um den „Großen Stern des Sports in Silber“ teilzunehmen.

Die Gewinner der „Sterne des Sports“ auf Regionalebenen

Regionalmarkt Plauen:
1. Platz: Tauchclub NEMO Plauen e.V.
2. Platz: SC Plauen 06 e.V.
3. Platz: SG Stahlbau Plauen e.V.

Regionalmarkt Auerbach & Reichenbach:
1. Platz: LSG Auerbach e.V.
2. Platz: SpVgg Heinsdorfergrund 02 e.V. Abteilung Tischtennis
3. Platz: SV Turbine Bergen e.V.

Regionalmarkt Oberes Vogtland:
1. Platz: SV Triebel e.V.
2. Platz: TTV 1979 Tirpersdorf e.V.
3. Platz: Vogtländischer Wanderverband e.V.

Regionalmarkt Greiz:
1. Platz: Tauchclub Chemie Greiz e.V.
2. Platz: Asiatisches Bewegungszentrum Zeulenroda-Triebes e.V.
3. Platz: Tanzsportverein Greiz e.V.

Auch interessant