Elsterperlenweg bleibt Qualitätsweg - meinanzeiger.de
27. Februar 2020
Thüringer Vogtland

Elsterperlenweg bleibt Qualitätsweg

Zertifikat zum vierten Mal in Folge verteidigt

Zertifikatsübergabe in Berga, v.l.: Ingrid Lebefromm vom Sachgebiet Tourismus im Landratsamt Greiz, Dr. Andreas Kraus, Ortswanderwegewart Reinhard Simon, Heinz-Peter Beyer und Ortswanderwegewart Eberhard Eisenbeiß. (Foto: Gerd Zeuner)

Im Januar wurde der Elsterperlenweg vom Deutschen Wanderverband auf der Tourismusmesse CMT Stuttgart zum vierten Mal seit 2011 als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Heute übergab der Geschäftsführer des Tourismusverband Vogtland (TVV), Dr. Andreas Kraus, die Urkunde an den Bürgermeister von Berga/Elster, Heinz-Peter Beyer.

Berga erhielt die Qualitätsurkunde deshalb, weil in diesem Bereich das größte Stück des 72 Kilometer langen Wanderweges verläuft. Deshalb hatte das Elsterstädtchen auch die Koordinierung der Aktivitäten für das Zertifizierungsverfahren übernommen. „Die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und den am Weg liegenden Orten sowie dem Kreiswegewart und den Ortswanderwegewarten war hervorragend“, hob der Bergaer Bürgermeister bei der Zertifikatsübergabe heute hervor. Er und der TVV-Geschäftsführer dankten allen Beteiligten für ihr Engagement, insbesondere den ehrenamtlich tätigen Wegewarten.

Die Qualitätsinitiative wurde vor 15 Jahren ins Leben gerufen. Sie steht für besonders naturbelassene und landschaftlich sehr schöne Wege, außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten und Ausblicke am Weg und natürlich für die exzellente Ausschilderung.

Um vom Deutschen Wanderverband das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zu erhalten, muss der Weg neun Kern- und 23 Wahlkriterien erfüllen. Diese sind in fünf Bereiche unterteilt: Wegeformat (Wegeführung, Belag, Breite), Wanderleitsystem (Wegweisung, Markierungen), Natur und Landschaft (Naturattraktionen, Landschaftsformationen), Kultur (Sehenswürdigkeiten, Baudenkmäler) und Zivilisation (Gastronomie, Haltepunkte ÖPNV, Parkplätze, Umfeld).

Im Vogtland gibt es insgesamt fünf zertifizierte Wege: Neben dem Elsterperlenweg besitzen das Qualitätszertifikat auch der Vogtland Panorama Weg, der Kammweg Erzgebirge-Vogtland, der Talsperrenweg Zeulenroda und der Höhensteig Klingenthal. Das  Zertifizierungsverfahren muss alle drei Jahre durchlaufen werden. Diese Wege, für die es auch mehrere buchbare Angebote zum Etappenwandern gibt, sind bei den Gästen besonders beliebt.

Heinz-Peter Beyer (li.) und Dr. Andreas Kraus mit der Qualitätsurkunde. (Foto: Zeuner)

Die hohe Qualität über Jahre zu halten, ist zudem eine große Herausforderung, die ohne die ehrenamtlichen Wanderwegewarte, den Vogtländischen Wanderverband, die Anliegerkommunen und die Landratsämter Vogtlandkreis und Greiz, nicht zu stemmen wäre. Diesen Akteuren gilt der besondere Dank des Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes, der die vorbildliche Zusammenarbeit zur Förderung eines qualitätsorientierten Wandertourismus in Deutschland und den Regionen lobt.

Weitere Informationen: www.vogtland-tourismus.de.

 

 

Auch interessant